Eine kapitalistische Utopie

 


Wir erzeugen Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft. Dieser Frage gehen die Autoren des von Jan C.

SFA-Verhaltensregeln für die schweizerische Fondswirtschaft 2009


Insbesondere durch die Einführung eines beschleunigten Genehmigungsverfahrens für Vertragsbedingungen von Investmentfonds werden bei der BaFin Kapazitäten für wesentlichere Aufsichtsaufgaben frei.

Im Rahmen einer verbesserten Marktaufsicht werden zusätzlich neue Meldepflichten eingeführt, die die BaFin in die Lage versetzen, zeitnah und gezielt gegen Missstände vorzugehen. Ergänzt werden diese aufsichtsrechtlichen Regelungen durch eine Neufassung des Katalogs der Ordnungswidrigkeiten. Besonders die anfallenden Kosten und Gebühren müssen transparenter dargestellt werden.

Durch diese vereinheitlichten Anforderungen wird der Anleger in die Lage versetzt, einen besseren Vergleich der auf dem Markt angebotenen in- und ausländischen Produkten vorzunehmen. Investmentsteuergesetz Ziel dieses Gesetzes ist die Sicherstellung der Besteuerung von Investmentgewinnen. Die Leitidee der Investmentbesteuerung ist das Transparenzprinzip.

Das Gesetz schafft keine eigene Investmentsteuer, sondern enthält Regelungen, wie Anteile an Investmentfonds im Rahmen der Einkommen- und Körperschaftsteuer zu behandeln sind. Zwar gibt es auch eine besondere Kapitalertragsteuer für Fondserträge, diese wird jedoch mit der Einkommensteuer verrechnet und dient so praktisch der Absicherung gegen Steuerhinterziehung.

Das Gesetz trat am Januar in Kraft. Datum der letzten Änderung ist der Inkrafttreten der letzten Änderung: Ein wesentlicher Schwerpunkt bildet hierbei die Regelung der zulässigen Vermögensgegenstände in die investiert werden darf. Diese Richtlinie schreibt ferner eine Reihe von Pflichtinformationen für Anleger vor: Ausführliche und vereinfachte Verkaufsprospekte, sowie die Jahres- und Halbjahresberichte.

Hierbei ist insbesondere geplant, das Anzeigeverfahren für den grenzüberschreitenden Vertrieb zu vereinfachen, grenzüberschreitende Fondsfusionen zu ermöglichen und ein neues Konzept der Anlegerinformation einzuführen, welches den bisherigen vereinfachten Verkaufsprospekt ablösen soll.

Des weiteren soll durch dieses Gesetz der Schutz des Anlegers gewährleistet werden. Die Kontrollfunktion wird durch die BaFin wahrgenommen. Verletzungen werden mit Schadenersatzansprüchen geahndet. Insidergeschäfte sind verboten und werden von der Staatsanwaltschaft verfolgt. Darüber hinaus verpflichtet das Wertpapierhandelsgesetz die Wertpapierdienstleistungsunternehmen zu einer anlage- und anlegergerechten Beratung sowie zur Einholung und Dokumentation von Angaben des Kunden zu seinen Erfahrungen, Anlagezielen, Vermögensverhältnissen und seiner Risikobereitschaft.

Februar regelt den Derivate-Einsatz in den Investmentfonds. Davon ausgenommen sind ausdrücklich Hedgefonds Fonds mit besonderen Risiken. In der Verordnung ist festgelegt worden, dass Sondervermögen, die derivate Produkte beinhalten, einem Risikomanagement unterliegen müssen. Dieses Risikomanagement hat die Aufgabe, die Risiken des Sondervermögens permanent zu messen und zu steuern.

Die Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft muss jedem Sondervermögen einen risikoadäquaten Stresstest unterziehen. Die Stresstests müssen in das Risikomanagement integriert sein und ihre Ergebnisse müssen bei den Anlageentscheidungen für das Sondervermögen angemessen berücksichtigt werden. Die Stresstest sind mindestens monatlich durchzuführen. Als Grundlage ist für jedes Sondervermögen ein Programm für die Durchführung von Stresstests zu entwickeln.

Die Derivateverordnung sieht den Einsatz eines vereinfachten und eines qualifizierten Ansatzes zur Ermittlung der Auslastung der Marktrisikogrenzen vor. Er erfordert einerseits den Einsatz teurer Risikomess-Systeme, erweitert aber andererseits die Anlagemöglichkeiten der Fonds erheblich. Einfacher Ansatz Er darf angewendet werden, wenn alle im Sondervermögen enthaltenen Marktrisiken genau erfasst und bemessen werden können.

Ausübung entweder während der gesamten Laufzeit oder zum Ende der Laufzeit möglich; der Optionswert hängt zum Ausübungszeitpunkt linear von der positiven oder negativen Differenz zwischen Basispreis und Marktpreis des Basiswerts ab und wird Null, wenn die Differenz das andere Vorzeichen hat. Qualifizierter Ansatz Der qualifizierte Ansatz erlaubt Derivate und strukturierte Produkte, deren Risiko die Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft messen und bewerten kann.

Er sieht unter anderem ein Vergleichsvermögen vor. Hierbei handelt es sich um ein derivate freies Vermögen, dessen Marktwert dem aktuellen Marktwert des Sondervermögens entspricht und somit als Benchmark zur Messung des Risikos herangezogen wird.

Der einem Sondervermögen zuzuordnende potentielle Risikobetrag für das Marktrisiko darf zu keinem Zeitpunkt das Zweifache des potentiellen Risikobetrags für das Marktrisiko des zugehörigen Vergleichsvermögens übersteigen. Zugehöriges Vergleichsvermögen Hierbei handelt es sich um ein derivate freies Vermögen, dessen Marktwert dem aktuellen Marktwert des Sondervermögens entspricht.

Die Zusammensetzung des Vergleichsvermögens muss den Vertragsbedingungen und den Angaben des vollständigen und vereinfachten Verkaufsprospektes den Anlagezielen und der Anlagepolitik des Sondervermögens entsprechen sowie die Anlagegrenzen des Investmentvermögens, mit Ausnahme der Ausstellergrenzen, einhalten.

Im Zweifelsfall sind für das Vergleichsvermögen diejenigen Vermögensgegenstände zu wählen, die den geringeren potentiellen Risikobetrag für das Marktrisiko ergeben. Zusammenfassung Investmentgesetz InvG heute: Kapitalverwaltungsgesellschaft KVG Kapitalanlagegesellschaften Kapitalverwaltungsgesellschaften sind Unternehmen, deren Geschäftsbereich darauf ausgerichtet ist, inländische Investmentvermögen zu verwalten und Dienstleistungen zu erbringen.

Allgemeine Bankgeschäfte dürfen sie nicht oder nur ganz eingeschränkt betreiben. Da Kapitalanlagegesellschaften Kapitalverwaltungsgesellschaften keine Einlagenkreditinstitute sind, dürfen sie keine Kredite geben und keine Kundenkonten führen. Sie ist für die Fondsverwaltung verantwortlich, auch wenn bestimmte Aufgaben auf andere Gesellschaften outgesourct worden sind. Kapitalanlagegesellschaften Kapitalverwaltungsgesellschaften unterliegen der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzleistungsaufsicht BaFin.

Rechtsform Als Rechtsform darf nur die Aktiengesellschaft oder eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung gewählt werden. Der Aufsichtsrat soll die Interessen der Anleger gewährleisten. Erlaubnisantrag In dem Antrag muss ein Nachweis der zum Geschäftsbetrieb erforderlichen Mittel enthalten sein. Einen Geschäftsplan, aus dem die Art der geplanten Geschäfte sowie der organisatorische Aufbau und die geplanten internen Kontrollverfahren hervorgehen.

Sie handelt bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben unabhängig von der Depotbank. Im Einzelnen bedeutet das: Überwachung der Anlagepositionen bezogen auf das Gesamtrisikoprofil des Investmentvermögens geeignete Regelungen für die persönlichen Geschäfte der Mitarbeiter geeignete Regelungen für die Anlage des eigenen Vermögens in Finanzinstrumenten Kontroll- und Sicherheitsvorkehrungen für den Einsatz der elektronischen Datenverarbeitung vollständige Dokumentation der ausgeführten Geschäfte angemessene Kontrollverfahren interne Revision Kapitalanforderungen Anfangskapital von Voraussetzung dafür ist, dass das Auslagerungsunternehmen über die entsprechende Qualifikation verfügt.

Sie hat sich insbesondere die erforderlichen Weisungsbefugnisse und die Kündigungsrechte vertraglich zu sichern. Anzeigen Die nachfolgend aufgeführten Aktionen setzen eine unverzügliche Mitteilung an die BaFin voraus: Die Möglichkeiten des 4. Das bisherige Fondsmanagement von Spezialfonds zeichnete sich überwiegend dadurch aus, dass pro Investmentfonds ein Institut für alle Tätigkeiten ausgesucht wurde.

Solange die entsprechende Performance der einzelnen Fonds stimmte, bestand kein Bedarf an dieser Situation etwas zu ändern. Seit dem speziell im Jahr die Performance der Fonds sank, wurde über neue Lösungen nachgedacht.

Es reicht nun vollkommen aus, das vertraglich zu regeln und die Verwaltung des Fonds bei dem ursprünglichen Verwalter zu lassen. Die aggregierte, konsolidierte Gesamtbetrachtung erfolgt über einen "virtuellen Master Fonds", der alle Positionen und Berechnungen zusammenführt und simuliert, dass alle Sondervermögen in nur einem Fonds zusammengefasst sind bilanziell und steuerlich bleiben die einzelnen Sondervermögen jedoch weiterhin getrennt.

Zusammenfassung aller Assetklassen und Mandate in einem einzigen realen Spezialfonds. In dieser Variante ist nur noch der Master Fonds als juristische Einheit zu betrachten bilanziell und steuerlich eine Bewertungseinheit. Master KVG mit entsprechenden einzelnen Unterfonds: Geltendmachung von Ansprüchen der Anleger: Verwahrung Geld und Wertpapiere Die Verwahrung der zum Investmentvermögen gehörenden Wertpapiere und Gelder sind in einem gesperrten Depot und auf Sperrkonten vorzunehmen.

Die Wertpapiere dürfen nur einer Wertpapiersammelbank, einem anderen in- oder ausländischen Kreditinstitut oder einem anderen ausländischen Verwahrer, sofern dieser die Voraussetzungen des Depotgesetzes erfüllt, zur Verwahrung anvertraut werden.

Die zum Investmentvermögen gehörenden Guthaben sind auf Sperrkonten zu verwahren. Die Depotbank ist berechtigt und verpflichtet, auf den gesperrten Konten vorhandene Guthaben auf Sperrkonten bei anderen Kreditinstituten zu übertragen, wenn die Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft die Depotbank anweist.

Der Bestand an Immobilien sowie Beteiligungen an Immobilien-Gesellschaften und weitere nicht verwahrfähige Vermögensgegenstände sind laufend zu überwachen. Anteile dürfen nur gegen volle Leistung des Ausgabepreises ausgegeben werden.

Der Preis für die Ausgabe von Anteilen der Ausgabepreis muss den Wert des Anteils am Sondervermögen zusätzlich eines in den Vertragsbedingungen festzusetzenden Aufschlags entsprechen.

Der Ausgabepreis ist an die Depotbank zu entrichten und von dieser abzüglich des Aufschlags unverzüglich auf einem für das Sondervermögen eingerichteten gesperrten Konto zu verbuchen.

Der Preis für die Rücknahme von Anteilen der Rücknahmepreis muss dem Wert des Anteils am Sondervermögen abzüglich eines in den Vertragsbedingungen festzusetzenden Abschlags entsprechen.

Der Rücknahmepreis ist, abzüglich des Abschlags, von dem gesperrten Konto an den Anleger zu zahlen. Der Ausgabeaufschlag und der Rücknahmeabschlag können an die Gesellschaft ausgezahlt werden. Zahlung- und Lieferung Der Kaufpreis aus dem Verkauf von Vermögensgegenständen des Investmentvermögens, die anfallenden Erträge, Entgelte für Wertpapier-Darlehen und der Optionspreis, den ein Dritter für das ihm eingeräumte Optionsrecht zahlt, sowie sonstige dem Investmentvermögen zustehende Geldbeträge, sind von der Depotbank auf einem für das Investmentvermögen eingerichteten gesperrten Konto zu verbuchen.

Zustimmungspflichtige Geschäfte Die Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft darf die nachstehend aufgeführten Geschäfte nur mit Zustimmung der Depotbank durchführen: Geldanlage bei anderen Kreditinstituten Kontrolle der Fondspreisermittlung Anlagegrenzprüfungen Einrichtung der gesetzliche und vertraglichen Anlagegrenzen Verfügung von Immobilien Belastung sowie Abtretung von Forderungen auf Immobilien 3.

Kontrollfunktionen im täglichen Prozessablauf Anlagegrenzprüfungen Einrichten der Anlagegrenzen Die Anlagegrenzen werden im Fondsbuchhaltungssystem durch die Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft bei Auflegung eines neuen Fonds eingerichtet und bei Bedarf geändert. Die Erfassung und Freigabe unterliegen dem 4-Augen-Prinzip. Die Depotbank ist verpflichtet, das Aufsetzen der Grenzprüfungen und die jeweiligen Änderungen, ebenfalls nach dem 4-Augen-Prinzip, zu kontrollieren und zu dokumentieren.

Da die Depotbank bei jeder neuen Fondsauflage involviert ist, wird gewährleistet, dass sie auch über die aufzusetzenden vertraglichen Anlagegrenzen informiert ist. Über Anlagegrenzenänderungen wird die Depotbank über Protokolle der jeweiligen Anlageausschusssitzungen informiert. In diesen Sitzungen wird entschieden, ob die Anlagepolitik und damit die einzuhaltenden Anlagegrenzen geändert oder beibehalten werden.

Die gesetzlichen Anlagegrenzen sind im Gegensatz dazu fest definiert und dürfen können nicht geändert werden.

Streng genommen, müsste sie vor der Abwicklung des jeweiligen Kauf- bzw. Verkaufsauftrags prüfen, ob diese zu einer Anlagegrenzverletzung führt. Wenn ja, dürfte das entsprechende Geschäft nicht getätigt werden. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass eine Prüfung eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen würde und in Grenzfällen mit erheblichen juristischen Unsicherheiten zu rechnen wäre, so dass das bereits eingegangene Geschäft unter Umständen nicht rechtzeitig erfüllt werden könnte.

Dieses wäre nicht mit den Interessen der Anleger vereinbar. Da diese zeitnahe Kontrolle in der Praxis durch die Depotbank nicht durchführbar ist, wird die Kontrolle der Anlagegrenzen nach der Abwicklung des Geschäftes durch die Wirtschaftsprüfer akzeptiert. Vorgehensweise der Kontrollen Die Prüfung der Anlagegrenzen kann nur im Sinne des Investmentgesetzes Kapitalanlagegesetzbuches KAGB durchgeführt werden, wenn die Depotbank entweder Zugriff auf das Fondsbuchhaltungssystem und damit auf die Anlagegrenzprüfungen der Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft hat oder ein eigenes System betreibt.

Die Depotbank fragt börsentäglich im Fondsbuchhaltungssystem der Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft oder im eigenen System die Verletzungen der Anlagegrenzen ab. Bei Publikumsfonds ist eine tägliche Abfrage gesetzlich vorgeschrieben.

Bei Spezialfonds kann mit Zustimmung der Anleger eine wöchentliche Anlagegrenzprüfung erfolgen, wobei sämtliche Transaktionen der jeweils vorangegangenen Woche in die Prüfung einbezogen werden müssen. Aufgrund dieser täglich stattfindenden Abfragen werden Verletzungen und deren Ursachen aufgedeckt und müssen lückenlos und fortlaufend dokumentiert werden. Für Anlagegrenzen, die mit dem Anlagegrenzenprüfungssystem nicht oder noch nicht überprüft werden können weil das Aufsetzen der Grenzen so kompliziert ist, dass sie einer separaten Programmierung unterliegen müssen , hat die Depotbank eigene Kontrollprozesse zu definieren.

Kontrolliert die Depotbank anhand des Fondsbuchhaltungssystems die Anlagegrenzen, sind folgende Punkte im Depotvertrag zwingend zu vereinbaren: Des weiteren werden die Kapitalanlagegesellschaften Kapitalverwaltungsgesellschaften und die Investmentaktiengesellschaften nach dem Investmentgesetz Kapitalanlagegesetzbuch KAGB überwacht Marktaufsicht.

Darüber hinaus prüft sie auf Grundlage des Investmentgesetzes Kapitalanlagegesetzbuches KAGB die Vertriebsanzeigen ausländischer Investmentfonds, die in Deutschland öffentlich vertrieben werden sollen.

Sie kann dafür den öffentlichen Vertrieb untersagen, wenn die Voraussetzungen nicht oder nicht mehr erfüllt sind. Die BaFin arbeitet bei der Aufsicht der Kapitalanlagegesellschaften Kapitalverwaltungsgesellschaften , die in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum im Rahmen des Investmentgesetzes Kapitalanlagegesetzbuches KAGB tätig werden, mit den zuständigen Stellen dieses Staates eng zusammen und übermittelt den Stellen die erforderlichen Auskünfte.

Gegenstand der Erhebungen sind die von der Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft und Investmentaktiengesellschaft gebildeten Investmentfonds Wertpapierfonds, Offene Immobilienfonds, Geldmarktfonds, Dachfonds, Gemischte Fonds, Hedgefonds, Dachhedgefonds, Derivatefonds, Altersvorsorgefonds.

Diese Zahlen werden in monatlichen Statistiken für jedermann zugänglich veröffentlicht. Die Meldungen sind elektronisch zu erstatten. Bei übergeordneten Fonds ist die Meldung für jede Anteilsklasse beziehungsweise jeden Teilfonds gesondert abzugeben. Bei übergeordneten Fonds ist die monatliche Meldung für jede Anteilsklasse beziehungsweise jeden Teilfonds gesondert zu erstatten. Anlagen in Wertpapieren und Schuldscheindarlehen, jeweils gegliedert nach Art und Sitz des Schuldners sowie nach der Laufzeit.

Gliederung der nach Art der Anlage und nach Art und Sitz des Schuldners differenzierten Forderungen sowie der nach Sitz und Mindestreservepflicht der Gläubigerbank unterschiedenen aufgenommenen Kredite nach Währungen. Ausgenommen sind die Angaben zu den monatlichen Ergänzungsmeldungen für Geldmarktfonds. Es sei denn, die Risikolage der Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft erfordert ein kürzeres Prüfungsintervall. Der Zeitraum, auf den sich die Prüfung erstreckt Berichtszeitraum , ist in der Regel das am Stichtag des Jahresabschlusses Bilanzstichtag endende Geschäftsjahr Berichtsjahr.

Bei vom Geschäftsjahr abweichenden Berichtszeiträumen muss der Prüfungsbericht mindestens das Geschäftsjahr umfassen, das am Bilanzstichtag endet. Wurde die Prüfung unterbrochen, ist in dem Bericht darauf hinzuweisen und die Dauer der Unterbrechung unter Darlegung der Gründe anzugeben.

Geprüft wird nach den Grundsätzen der risikoorientierten Prüfung und der Wesentlichkeit. Der Prüfungsbericht muss übersichtlich und vollständig sein. Bei den im Prüfungsbericht vorgenommenen Beurteilungen sind die aufsichtsrechtlichen Vorgaben zu beachten. Für die Beurteilung der Tätigkeit der Gesellschaft bedeutsame Ereignisse, die nach dem Bilanzstichtag der Gesellschaft eingetreten und dem Abschlussprüfer bekannt geworden sind, sind im Prüfungsbericht darzulegen.

Die Prüfungsberichte sind der Bundesanstalt in dreifacher Ausfertigung an den Dienstsitz in Frankfurt am Main einzureichen. In einer zusammenfassenden Schlussbemerkung ist auf alle wesentlichen Fragen Bezug zu nehmen, so dass hier ein Überblick über die wirtschaftliche Lage der Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft und die Einhaltung der aufsichtsrechtlichen Vorgaben gewonnen werden kann.

Hinsichtlich der Lage der Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft ist insbesondere auf die geschäftliche Entwicklung sowie die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage einzugehen. Der Prüfungsbericht ist unter Angabe von Ort und Datum zu unterzeichnen. Änderungen der Rechtsform und der Satzung oder des Gesellschaftsvertrages.

Änderung der Kapital- und Gesellschafterverhältnisse. Änderungen der personellen Zusammensetzung der Geschäftsleitung sowie Änderungen der Zuständigkeit der einzelnen Geschäftsleiter. Änderungen der Struktur des Geschäftsbetriebs, der erbrachten Dienstleistungen und Nebendienstleistungen. Änderungen der rechtlichen und geschäftlichen verbundenen Unternehmen, über wirtschaftlich bedeutsame Verträge geschäftspolitischer Natur, die die zwischenbetriebliche Zusammenarbeit regeln, wobei insbesondere Angaben über Art und Umfang der vereinbarten Leistungen zu machen sind.

Über wesentliche auf andere Unternehmen ausgelagerte Aufgaben ist gesondert zu berichten. Dabei sind für diese Zweigniederlassung deren Ergebniskomponenten, deren Einfluss auf das Risikoprofil sowie die Risikolage und die Risikovorsorge der Gesellschaft insgesamt sowie deren Einbindung in das Risikomanagement zu beurteilen. Eigenmittel Darzustellen sind Höhe und Zusammensetzung der Eigenmittel der Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft nach dem Stand bei Geschäftsschluss am Bilanzstichtag und unter der Annahme der Feststellung des geprüften Abschlusses.

Anzeigenwesen Die Organisation des Anzeigewesens ist zu beurteilen. Lage der Kapitalanlagegesellschaft Kapitalverwaltungsgesellschaft. Seine wesentlichen Aufgaben sind: Betreuung und Unterrichtung der Mitglieder Vertretung der Rechte und Interessen der Mitglieder Beratung und Unterstützung von Behörden Aufklärung der Öffentlichkeit über das Investmentwesen und die Vermögensverwaltung Aufnahme und Pflege von Beziehungen zu Verbänden und Wirtschaftsvereinigungen auf nationaler und internationaler Ebene Mitglied werden können Investmentgesellschaften, Investmentaktiengesellschaften, Vermögensverwaltungsgesellschaften sowie Holding-Gesellschaften.

Unternehmen und Privatpersonen, denen eine ordentliche Mitgliedschaft nicht möglich ist, können Informationsmitglied im BVI werden. Informationsmitglieder profitieren vom umfangreichen Informations- und Statistikangebot des Verbandes. Das Leitbild des Bundesverbandes lautet: Wir nehmen ihre Rechte unabhängig wahr. Unsere Fonds sind vor Insolvenz geschützt, denn die Vermögensgegenstände in den Fonds werden gesondert verwahrt.

Sie stehen unter der unabhängigen Kontrolle der Depotbank, die ebenfalls staatlich überwacht wird. Wir wollen dauerhaften Anlageerfolg. Unser Erfolg ist der Erfolg unserer Anleger. Hierbei sind nicht nur eine überzeugende Rendite, sondern auch Risikostreuung und Liquidität besonders wichtig. Wir unterstützen eine anlegergerechte Beratung, indem wir klar und umfassend über Chancen, Risiken und Kosten informieren.

Wir erzeugen Nutzen für Wirtschaft und Gesellschaft. Für die kapitalgedeckte Altersvorsorge liefern wir geeignete Lösungen. Wir fördern die finanzielle Bildung der Anleger. Sie muss zum Einlagen- und Depotgeschäft zugelassen sein. BaFin Bundesaufsichtsamt für das Finanzwesen. Bundesbank Erstellt Statistiken über die Fondsstruktur in Deutschland. Gegenstand der Erhebungen sind die von Kapitalanlagegesellschaften Kapitalverwaltungsgesellschaften und Investmentaktiengesellschaften gebildeten Investmentfonds.

Wirtschaftsprüfer Prüfung der Kapitalanlagegesellschaften Kapitalverwaltungsgesellschaften alle 2 Jahre und der Depotbanken jährlich.

Wertpapiertransaktionen Erträgnistransaktionen Zins- und Dividendenforderungen Anteilscheintransaktionen Geldvermögenstransaktionen Bilanz und GuV Prinzipiell gibt es im fondsbezogenen Rechnungswesen 3 Kontenarten: Bestandskonten Ertrags- und Aufwandskonten Abschlusskonten Bestandskonten Bei den Bestandskosten wird zwischen aktiven und passiven Konten unterschieden.

Die Bewertung dieser Konten findet täglich statt. Aufgrund der börsentäglich stattfindenden Fondspreisermittlung ist es notwendig, die Wertpapiere und die Forderungen und Verbindlichkeiten des Sondervermögens aktuell zu bewerten. Ertrags- und Aufwandskonten Für die im Sondervermögen befindlichen Wertpapiere können täglich Dividenden und Zinsen gezahlt werden.

Diese dem Fonds zustehenden Zahlungen werden entsprechend auf den Ertragskonten als ordentliche Erträge gutgeschrieben. Diese zwei Sammelkonten entsprechen dem aus der Finanzbuchhaltung bekannten Gewinn- und Verlustkonten. Am Fondsgeschäftsjahresende werden in der Regel die ordentlichen Erträge an die Anteilseigner ausgeschüttet.

Die Kursgewinne Kursverluste verbleiben im Sondervermögen und werden auf Vortragskonten gebucht. Die Bestandskonten dienen der täglichen Bilanzierung des Sondervermögens, die Abschlusskonten Erfolgskonten der Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung am Geschäftsjahresende des Fonds.

Hier nun exemplarisch die wichtigsten Bestands- und Abschlusskonten in der Zusammenfassung: Abschlusskonten aus den Abschlusskonten wird zum Fondsgeschäftsjahresende eine GuV erstellt. Im Rechnungswesen der Investmentfonds werden die Bestandskonten, im Gegensatz zu den Bestandskonten der Finanzbuchhaltung jährliche Bewertung , täglich bewertet und somit faktisch bilanziert.

Das Sondervermögen unterliegt einer täglichen Bewertung der Wertpapiere, Forderungen und Verbindlichkeiten - als notwendige Voraussetzung der täglich stattfindenden Fondspreisermittlung. Die Summe der Wertpapiere und Forderungen abzüglich der aufgelaufenen Verbindlichkeiten ergibt den Gesamtwert des Sondervermögens.

Tägliche Bilanzerstellung Fondsbewertung per Der Abschluss dieser beiden Konten entspricht einer Gewinn- und Verlustrechnung der üblichen Finanzbuchhaltung. Kontakt Rathausplatz Freiburg im Breisgau.

Ansprechpartner Simone Pflaum E-Mail: Kontakt Olpe 1 Dortmund. Ansprechpartner Helga Jänsch E-Mail: Der Spielbudenplatz befindet sich auf der Reeperbahn in Hamburg und ist ein öffentlicher Veranstaltungsort, der von der Spielbudenplatz Betreibergesellschaft mbH im Auftrag der Stadt Hamburg seit betrieben wird.

Zu den Aufgaben der Gesellschaft gehören die Verwaltung und Instandhaltung des Platzes, die Vermietung und Vermarktung der Fläche als Veranstaltungslocation, sowie die Konzeption, Planung und Durchführung von eigenen Veranstaltungen und Märkten, wie z. Pauli Nachtmarkt und vielen mehr. Zusätzlich dazu betreibt die Gesellschaft temporäre Gastronomieeinheiten auf dem Platz. Die Spielbudenplatz Betreibergesellschaft mbH hat eigens für das Thema Nachhaltigkeit eine Personalstelle, die der Nachhaltigkeitsmanagerin.

Die Nachhaltigkeitsmanagerin beschäftigt sich mit dem Thema Nachhaltigkeit in den folgenden drei Bereichen des Spielbudenplatzes: Betriebsintern, Veranstaltungen, und Besucher. Pauli Nachtmarkt einnimmt und wöchentlich wechselnd die Besucher zu verschiedenen Nachhaltigkeitsthemen informiert, ihr Bewusstsein fördert und nachhaltigere Handlungsalternativen aufweist.

Es gibt eine sogenannte Plauder-Pinnwand, die anregt sich mit Gleichgesinnten zu vernetzten und Ideenaustausch und Inspirationen Raum gibt. Der Spielbudenplatz interessiert sich für eine Vernetzung zum einen mit Kooperationspartnern und Interessenten, die den Grünschnack Stand bespielen und unsere Besucher informieren, in Form von Vereinen, Institutionen, innovativen nachhaltigeren Produkten usw. Zum anderen möchten wir uns vernetzen mit Besuchern und Interessierten, die den Grünschnack gerne besuchen möchten um sich zu informieren, praxisnahe und alltagstaugliche Anleitungen für nachhaltigeres Handeln zu bekommen und sich mit Gleichgesinnten austauschen und vernetzen möchten.

Kontakt Spielbudenplatz Hamburg. Ansprechpartner Marlena Sdrenka E-Mail: In diesem Forschungsbereich werden gesellschaftliche Anpassungs- und Transformationsprozesse an die Erfordernisse der Nachhaltigkeit aus unterschiedlichen theoretischen und analytischen Perspektiven untersucht. Anknüpfungspunkt ist dabei das Konzept der Sozialen Innovation. Im Fokus stehen dabei insbesondere die Handlungsfelder Klimawandel und -anpassung sowie Energiewende. Wie können Kommunen Prozesse in Richtung Nachhaltigkeit steuern?

Wie erfolgt Steuerung auf regionaler Ebene? Wie kann der Prozess der Diffusion von Nischen-Inventionen theoretisch fundiert und praktisch befördert werden?

Wie kann die Lücke zwischen Nischen-Inventionen und gesamtgesellschaftlichem Veränderungsprozess überbrückt werden? Was können Nischen-Inventionen leisten und wo sind Impulse einer höheren staatlichen Ebene nötig?

Wie ist das Verhältnis zwischen staatlichem Decision making und Beteiligung? Wie können Gemeinwohl und spezifische Interessen im Hinblick auf Nachhaltigkeit austariert werden? Wie können die Dimensionen der Nachhaltigkeit in die Ausgestaltung von Industrie 4.

Kontakt Evinger Platz 17 Dortmund. Ansprechpartner Jürgen Schultze E-Mail: Die Lokalgruppe Köln fördert und unterstützt den wissenschaftlichen Diskurs von wirtschafts- und unternehmensethischen Fragestellungen, bei Schülern, Studierenden und Auszubildenden aller Fachrichtungen, in Praxis und Theorie. Zur Erfüllung dieses Zweckes veranstalten wir Tagungen, Workshops, Lehrveranstaltungen oder andere themenbezogene Projekte.

Die Lokalgruppe Köln veranstaltet am Das Ziel ist es, unterschiedliche Akteure aus Kölner Hochschulen, studentische Initiativen und Unternehmen zusammenzubringen, um Ideen und Lösungen zur gemeinsamen Gestaltung von Bildung für nachhaltige Entwicklung zu diskutieren und zu finden: Welche innovativen Formate gibt es bereits an anderen Hochschulen? Wie können bottom-up und top-down Strategien noch wirksamer miteinander verzahnt werden? Wir möchten mit lokalen Hochschulgruppen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen oder gemeinnützigen Organisationen in den Austausch kommen.

Im Sitzkreis gibt es ein einfaches Frühstück. Um dem Lehrauftrag gerecht zu werden, vermittelt unsere liebevoll eingerichtete kleine Ausstellung Informationen über die heimische Tierwelt.

Wer die Ausdauer hat, kann das Damwild im Gatter beobachten. Andere mögen es, durch den Walderlebnisgarten zu stöbern und rätselhafte Entdeckungen zu machen.

Eine kleine aber feine Ausstellung auf 40qm informiert über die Tiere des Waldes. Schulklassen und Kindergärten können die Natur zu allen Jahreszeiten unter fachkundiger Anleitung studieren. In den Ferien darf man bei uns noch mal richtig Kind sein und beim Kindergeburtstag kommt man richtig in Bewegung. Und das alles für Kinder mit und ohne körperliche oder geistige Einschränkungen.

Kontakt Bondenwald Hamburg. Ansprechpartner Cordula Wellmann E-Mail: Kontakt Am Inselpark 19 Hamburg. Ansprechpartner Jan Muntendorf E-Mail: Forstwirtschaft in all seinen Facetten als Garant für die Befriedigung aller gesellschaftlich relevanten Bedürfnisse aus dem Wald.

Kontakt Westring 6 Landau. Ansprechpartner Siegfried Weiter E-Mail: Ansprechpartner Michael König E-Mail: Mit unserer Zukunfts-Community in der Region bieten wir eine Plattform für alle Menschen, Firmen und Organisationen, die sich für eine bessere Zukunft einsetzen. Mehr Details finden sich auf coworking4you. Ansprechpartner Bernd Rützel E-Mail: Wir sind ein Storchen-Informationszentrum und beschäftigen uns mit Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit für Kinder und Erwachsene z.

Gerade durch einem Wanderer zwischen den Welten, wie der Storch, wird Klimaschutz zu einem zentralen Thema. Wiesenbewässerung damals und heute. Wir sind aufgrund der Dauerausstellung und der im Haus eingerichteten Infrastruktur für Workshops örtlich gebunden. Unsere Besucher kommen aber aus ganz Deutschland und z. Über unsere Website können auch weiter entfernt ansässige Schulklassen am Besenderungsprojekt aktiv teilnehmen.

Kontakt Kirchstrasse 1 Bornheim. Ansprechpartner Christiane Hilsendegen E-Mail: Firmen überlassen der Remida ihre sauberen, ungiftigen Reste. Kitas, Schulen und Kulturprojekte suchen sich die ungewöhnlichen Materialien für ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen wieder aus. Folienstreifen, Papierabschnitte, Stanzbleche, Papprollen, Musterbücher mit Bodenbelägen, Stoffen und Fliesen, Rohrabschnitte, Verpackungen, Tauenden, Flaschen und Verschlüsse und all die anderen skurrilen Dinge, die für den Container viel zu schade sind.

Die Dinge werden anregend präsentiert und fordern zum Neuentdecken und Zweckentfremden heraus. Sie wurde dort als Umwelt- und Recyclingprojekt von der Kommune und dem regionalen Ver- und Entsorgungsunternehmen entwickelt. Die Remida in Hamburg ist die erste in Deutschland. Wir bieten Projektberatung an. Vernetzung, zum Austausch weiterer Aspekte. Kontakt Am Born 19 Hamburg. Ansprechpartner Susanne Günsch E-Mail: Ansprechpartner Nicola Krettek E-Mail: Den Menschen wollen wir mit Aufklärung in unserem Magazin helfen und auf den vermehrten Umgang mit Chemikalien Duft- und Zusatzstoffe aufmerksam machen.

Kontakt Zur Rothheck 14 Idar-Oberstein. Ansprechpartner Simone Blank E-Mail: Diese Kernaussage ist für ProNah e. Um positive Entwicklungen einzuleiten ist das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für die Nähe zu sensibilisieren. Ebenso ist ein motivierendes Klima notwendig. Bewusstseinsbildung für die regionalen Nahversorger.

Kontakt Mühlenweg 11 Eppishausen. Ansprechpartner Hermann Kerler E-Mail: Wir bieten unterschiedlichste Workshops und Seminare zu relevanten entwicklungspolitischen Themen für den ländlichen Raum in Mecklenburg-Vorpommern an. Kontakt Karnitz 9 Karnitz. Dazu werden kommunale Fortschrittsberichte herausgegeben, Aktionen z. Die Tätigkeit konzentriert sich auf die Südpfalz und Rheinland-Pfalz.

Generell sind die Aktivitäten auf andere Regionen übertragbar. Ansprechpartner Oliver Decken E-Mail: Information und Wissen zählen zu den zentralen Ressourcen unserer Gesellschaft.

In interdisziplinären Zukunftslaboren, die sich als nachhaltige Entwicklungsmotoren verstehen, die neue Wege aufzeigen und den Wissenstransfer fördern. So spiegelt sich schon im Unternehmensnamen das zentrale inhaltliche Konzept: Was wollen wir leben? Ansprechpartner Susanne Petry E-Mail: Ich bin ein Unternehmer im Ruhestand welcher sich jetzt im weitesten Sinn mit nachhaltiger Entwicklung befasst.

In meinem Fokus steht die Wirtschaft und die Zivilgesellschaft. So habe ich im Rahmen eines Hochschulprojektes www. Ansprechpartner Peter Langendorf E-Mail: Die Ökostation - das Umweltbildungszentrum mit Charme. Ein ökologisches Modellhaus mit ungewöhnlicher Architektur, ein naturnahes Gartengelände mit Biogarten und Kräutergarten laden zur Besichtigung ein.

Als grüne Oase - reizvoll im Seepark gelegen - laden wir Sie zu interessanten Veranstaltungen, Kursen und Seminaren ein, oder kommen Sie einfach mal an einem Sonntag Nachmittag mit der Familie vorbei Doe Ökostation führt in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern innovative Projekte zu den Themen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung, Abfall vermeiden und Ressourcenschutz, Naturschutz und Biologische Vielfalt, Gartenthemen sowie zur Umweltbildung mit Geflüchteten durch.

Der Schwerpunkt unserer Aktivitäten ist Baden-Württemberg. Mit Partnern sind wir auch an bundesweiten Projekten und Progarmmen beteiligt. Ansprechpartner Ralf Hufnagel E-Mail: Carsharing schafft durch die Entkoppelung vom Eigentum ideale Voraussetzungen für eine rationale Verkehrsmittelwahl und macht einen realistischen Kostenvergleich möglich.

Carsharing ist dort idealer Partner des Umweltverbunds und schafft die Voraussetzung für den Verzicht auf das eigene Auto. CarSharing Renningen war bisher eine lokale Insellösung und möchte für eine zukunftsfähige Mobilität für alle Menschen öffnen und im Umweltverbund integrieren. Ziel ist eine weitere Verbreitung von Carsharing in Renningen und in der Region um eine nachhaltige Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs zu erreichen.

In Folge führt dies zu Ressourceneinsparung und einem deutlichen Beitrag zum Klimaschutz. In einer Stadt mit Von 24 Autos sind 8 Elektro-Autos.

Damit sind wir die erste standortbasierte Carsharing-Organisation die erfolgreich auf Elektromobilität setzt. Ansprechpartner Erwin Eisenhardt E-Mail: Unser social Design Label "fairbag" fertigt Upcycling-Taschen aus gebrauchten Drucktüchern und bringt so gesellschaftlich benachteiligte Menschen in Arbeit.

Wir arbeiten ohne staatliche Unterstützung. Unser Unternehmenssitz ist in Baden Württemberg. Wir suchen Erfahrungsaustausch mit ähnlich gelagerten Firmen. Ansprechpartner Silvia Ritter E-Mail: Ihr Hauptziel ist die Förderung der nachhaltigen Entwicklung in Unternehmen und damit die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niedersachsen.

Die Allianz will Impulse in den Unternehmen setzen, die im betrieblichen Alltag ankommen und dauerhaft wirken. Dazu bietet sie folgende drei Module an: Ziel ist es, das Engagement der Unternehmen sichtbar zu machen, neue Anregungen zu geben und weitere Unternehmen zu finden, die den guten Beispielen folgen. Ansprechpartner Ann Kruse E-Mail: Aus Wertlosem wird Wertvolles im Zusammenhang mit nachhaltiger, naturwissenschaftlicher, ästhetischer und sozialer Bildung.

In einer Sammlung wird nutzbar gemacht, was sonst im Abfall landet. Die Materialsammlung dient dabei als Inspirationsquelle und Anregungsraum für eigene Ideen und Fragen. Die Netzwerkstatt einfallsreich ist ein Kooperationsprojekt, das an das Konzept der Remida aus der Reggio-Pädagogik anknüpft und in dem fachliche Kompetenzen verschiedener Partner Kunstschule, kommunale Stadtteilkultur, Universität, Hochschule, Landes-Bildungsinstitut zusammen kommen.

In einem zentralen Lager in Hannover werden diese geordnet, präsentiert und pädagogischen Einrichtungen gegen eine Gebühr zugänglich gemacht. Die Nutzereinrichtungen werden zudem in Workshops für Kindergruppen, bei Aktionstagen, sowie in Seminaren für pädagogische Fachkräfte inhaltlich beim Agieren mit den Materialien begleitet und unterstützt.

Ansprechpartner Katrin Mohr E-Mail: Ansprechpartner Lisa Weinhold E-Mail: Umweltlernen in Frankfurt e. Im Anschluss daran wurde die Arbeit des Netzwerks verstärkt an den fünf Handlungsfelder des Weltaktionsprogramms ausgerichtet. Neben den AGs verfolgt das Netzwerk Jahresthemen. Ansprechpartner Monika Krocke E-Mail: NaturVision ist das herausragende Natur- und Umweltfilmfestival in Europa. Seit 17 Jahren führt es mit einem vielfältigen Programm auf höchstem Niveau den Besuchern die faszinierende Schönheit unserer Welt vor.

Beim internationalen NaturVision Filmwettbewerb werden hoch dotierte und renommierte Filmpreise verliehen. NaturVision steht für die Forderung nach einem nachhaltigen Lebensstil und macht sich für gesellschaftliches Engagement stark. Ansprechpartner Anne Litz E-Mail: Seit bieten wir an zwei Standorten im Hunsrück und Naheland wald- und erlebnispädagogische Programme an. Wir vermitteln Wissen über das Leben in, mit und von der Natur, sowie ganzheitliche Naturerlebnisse zur Entspannung und Entschleunigung.

Wenn sich Kinder und Erwachsene mit Naturthemen beschäftigen, besteht die Möglichkeit eine emotionale Beziehung zur Natur zu entwickeln, was Voraussetzung für ein nachhaltiges Leben ist! Wir bieten Wildlife Wochenenden für Erwachsene, sowie Familien an, wir veranstalten Ferienprogramme für Kids, Schulklassenaufenthalte und ganzheitliche Naturerlebnisse die im Bereich "Natur und Persönlichkeitsentwicklung, Entspannung und Entschleunigung in der Natur" angesiedelt sind.

Wir sind bislang in Rheinland Pfalz tätig und sind örtlich gebunden aufgrund des Naturraums, den wir für unsere Aktivitäten benötigen bzw. Kontakt Unter den Fichten 1 Meddersheim. Ansprechpartner Beate Thome E-Mail: Ansprechpartner Doreen Havenstein E-Mail: Das landesweite Nachhaltigkeitszentrum besteht seit Das NHZ möchte den Gedanken der Nachhaltigkeit in den kommunalen Alltag hineintragen und unterstützen den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen vielfältigen lokalen und regionalen Initiativen und Akteuren.

Wir organisieren Dialogprozesse in Form von Regionalforen und Arbeitskreisen, erstellen Materialien und Publikationen. Ansprechpartner Gerd Oelsner E-Mail: Es führt Politik, Verwaltung und Wirtschaft insbesondere zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonung, Energieeffizienz und soziale Nachhaltigkeit zusammen.

Eine nachhaltige Entwicklung ist nur im partnerschaftlichen Zusammenwirken zu erreichen. Abkommenspartner und Unternehmen eint das gemeinsame Grundverständnis einer nachhaltigen Entwicklung, die vom schonenden und verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen getragen wird und die sich an der Verantwortung gegenüber den nachfolgenden Generationen orientiert.

Im Rahmen des Abkommens vernetzen sich nachhaltig wirtschaftende Unternehmen aus Thüringen. Die Teilnahme am Abkommen ist freiwillig. Ansprechpartner Grit Booth E-Mail: Münster nachhaltig ist ein interdisziplinäres Team, das gemeinsam und ehrenamtlich eine Vision verfolgt: Mehr Nachhaltigkeit in Münster! Hinter diesem Projekt steht eine Gruppe von aktiven, ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Münster, die sich im Herbst gegründet hat und sich Bürgerbewegung Münster nachhaltig nennt.

Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern engagieren wir uns für nachhaltige Lebensstile in der städtischen Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Das geschieht besonders öffentlichkeitswirksam am jährlich stattfindenden Tag der Nachhaltigkeit, an dem rund 60 Akteurinnen und Akteure aus Münster Beispiele für nachhaltige Lebensweisen aufzeigen.

Dabei verstehen wir unter Nachhaltigkeit, die Lebensgrundlage für zukünftige Generationen in derselben Qualität zu erhalten, damit nachfolgende Generationen ein lebenswertes Leben leben können. Ansprechpartner Kerstin Ramsauer E-Mail: Morgengrün wurde von Jaana Prüss gegründet. Für Ihr Engagment wurde sie u.

Anstiftungen für zukunftsfähiges Handeln" von Jaana Prüss wurde von der Deutschen Umweltstiftung zum Umweltbuch des Monats August ausgezeichnet und ist in türkischer Sprache erschienen. Ansprechpartner Jaana Pruess E-Mail: Als Karlsruher Gruppe sind wir Teil der weltweiten Micha-Initiative, einer christlichen Bewegung, die sich für umfassende Gerechtigkeit engagiert und so die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen SDGs verwirklicht sehen will.

Dazu bieten wir zum Beispiel Radtouren zu Zielen im Stadtgebiet an, die nachhaltigen und fairen Konsum ermöglichen und organisieren Kleidertauschpartys.

Ansprechpartner Peter Diez E-Mail: Die Phänomene sind global verbunden, aber die Ursachen und Wirkungen sind lokal bei uns in Frankfurt und in der Region spürbar.

Wir möchten den Menschen kein schlechtes Gewissen machen, sondern sie über fairen lokalen Handel, die Auswirkungen ihres Konsums und alltagstaugliche Alternativen aufklären — ohne erhobenen Zeigefinger. Einen Teil der Lösung sehen wir darin, BürgerInnen wieder mit verantwortungsvoll produzierenden lokalen Betrieben und Vereinen in Verbindung zu bringen, um gemeinsam eine nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen.

Als gemeinnütziges Unternehmen setzen wir uns für eine Kultur der Nachhaltigkeit ein. Wir fördern nachhaltiges Handeln mit dem Ziel, die globalen Nachhaltigkeitsziele alltagstauglich zu machen und Menschen sowie Unternehmen als Gestalter zu aktivieren. Wir arbeiten mit Einzelhändlern, der Köchin im Sportverein, mit Geringverdienern oder dem Kinderzentrum zusammen.

In unserem Netzwerk der Nachhaltigkeitsbotschafter treffen sich kleine Betriebe und Organisationen zum Austausch über Themen wie nachhaltige Beschaffung oder Green IT und um sich gegenseitig Impulse zu geben. Klubtreffen bieten Zeit für Peer-Learning, ergänzt von einem kostenlosen N.

Check als zielgruppenspezifischer Einstieg für nachhaltiges Wirtschaften. Aktuell sind wir in Hessen tätig, aber sehr interessiert an einer Zusammenarbeit mit anderen Regionen. Wichtig für uns ist der Austausch vor allem mit Akteuren, die ebenfalls mit lokaler Ökonomie oder in Stadtteilen arbeiten. Kontakt Löwengasse 18 Frankfurt. Ansprechpartner Marlene Haas E-Mail: Dienstleistung - Wir kommen zu Ihnen: Zur Fortsetzung und Weiterentwicklung des Begegnungsprojektes auf dem Naturerlebnispfad werden noch Förderer gesucht.

Ansprechpartner Elke Hochgesand E-Mail: Unsere Geschäftsstelle sowie unsere Arbeit werden durch die Stadt Trier, durch Projektförderungen und durch Spenden ermöglicht. Ansprechpartner Sophie Lungershausen E-Mail: Die Projekte eignen sich auch für andere Bundesländer und ein Austausch mit anderen Bildungseinrichtungen wird angestrebt.

Eingeladen sind alle Interessierten, die Lust auf eine kontinuierliche Mitarbeit haben, egal auf welcher Ebene ihr aktiv seid oder wie viel Vorwissen ihr mitbringt. Wir sind eine bunt gemischte Gruppe und finden das sehr bereichernd. Aktuell arbeiten wir vor allem an einem Aktionsleitfaden. Ansprechpartner Katharina Ebinger E-Mail: Dazu gehört Informationsvermittlung untereinander aber auch in Politik und Öffentlichkeit.

Ziel ist, die Energiewende mit direkter Beteiligung der BürgerInnen weiter voran zu treiben und damit einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und ein gesellschaftliches Umdenken zu unterstützen. Über den Fachausschuss Nachwachsende Rohstoffe im hessischen Kuratorium für das landwirtschaftliche und gartenbauliche Beratungswesen bleibt für den HeRo e.

Gemeinsam bearbeiten Verein und Landesbetrieb verschiedene Themen zur stofflichen und energetischen Nutzung nachwachsender Rohstoffe. Unsere Projekte und Initiativen erfolgen vorrangig in den Bereichen der Schul- und Erwachsenenbildung, der Vernetzung und der Öffentlichkeitsarbeit.

Dabei liegt der Fokus unserer Aktivitäten auf Hessen, wobei wir aber auch bundesweit präsent und vernetzt sind. Insgesamt wünschen wir uns einen Ausbau der Vernetzung mit unterschiedlichsten Akteuren aus unseren Schwerpunktthemen und Querschnittsaufgaben. Weiterhin stehen wir auch gerne der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung. Wir beraten Sie zu produktionstechnischen und betriebswirtschaftlichen Fragen hinsichtlich Anbau und Verwertung nachwachsender Rohstoffe sowie über unterschiedliche biobasierte Produkte, ihre Umwelteigenschaften und ihre Anwendungen.

Ansprechpartner Klaus Diehl E-Mail: Im Dialog setzen wir auf die Einbindung von Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft, um den sozialen, ökologischen und ökonomischen Anforderungen einer Nachhaltigen Entwicklung gerecht zu werden. Dabei orientieren wir uns am Leitbild einer starken Nachhaltigkeit, das die Belastungsgrenzen des Planeten Erde planetary bounderies als Richtschnur menschlichen Handelns in den Vordergrund stellt.

Ansprechpartner Marie Halbach E-Mail: Ansprechpartner Walter Radermacher E-Mail: Hintergrund ist die von den Vereinten Nationen UN beschlossene Agenda , die in den kommenden Jahren auf lokaler Ebene von einer Allianz von unterschiedlichen Partnern mit gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Schwerpunkten durch ineinandergreifende Bildungs- und Erfahrungsangebote umgesetzt werden soll.

Mit diesem Verbund sollen in unserer Region umfassende Lernangebote etabliert werden, die zu nachhaltigen Lebensstilen führen. Johannes Rehmann, Lernort Oberfeld www. Kontakt Friedhofstrasse 14 Reinheim. Daneben setzen wir uns gegen die Wegwerfgesellschaft ein, indem wir in Karlsruhe Giveboxen bauen. Ansprechpartner Eva Wendeberg E-Mail: Als Einrichtung des Landes Niedersachsen hat sie die Aufgabe, den Klimaschutz und die Energiewende in Niedersachsen weiter voranzutreiben.

In der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit fördert sie die nachhaltige Entwicklung in Unternehmen und damit die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niedersachsen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: Anwendung des Vitalitäts-Checks 2. Wir unterstützen das Forum 1. Derzeit arbeiten wir an der Übertragung von Instrumenten des Flächensparens und der Innenentwicklung auf China.

Reallaboren sind und gemeinsam im Schulterschluss Wissenschaft - Praxis Transformationsexperimente starten. Ganz unterschiedliche Quartiere in vier unterschiedlichen Gebäuden gibt es.

Ressourcen sparen, Kreisläufe schaffen, im Alltag und in einem kleinen touristischen Betrieb. Von den Lebensmitteln bis zur Energie. Über die Jahre ist der Betrieb immer nachhaltiger geworden. FAIR bedeutet für die Betreiber, dass es fröhlich und fair zugeht fairgehandelt Produkte verwenden sie vom Kaffee bis zur Bettwäsche , ambitioniert und anders, sie inspirieren andere und sind interessiert an neuen Ideen, die gut für den Betrieb sind.

Kontakt Lehbek 10 Gelting. Ansprechpartner Uta Janbeck E-Mail: Kontakt Baustrasse 10 Frankfurt. Unser natur- und erlebnispädagogisches Angebot ermöglicht es Menschen bzw.

Gruppen durch das Medium der Natur an ihren Themen zu arbeiten. Hierdurch wird eine Erfahrung der Umwelt als Mitwelt möglich. Aktuell haben wir für das Frühjahr verschiedene Workshops für Kinder u.

Wir sind darüber hinaus jederzeit für die unterschiedlichsten Anliegen als professionelle Natur- und Erlebnispädagogen buchbar. Dabei setzen wir auf individuell angefertigte Angebote, die wir auf der Grundlage unserer pädagogischen Konzeption www. Bisher bieten wir unsere Dienste in Rheinland-Pfalz und Hessen an. Wir sind aber auch gerne bereit in anderen Bundesländern aktiv zu werden. In der Regel arbeiten wir nah an bzw. Wo immer es Wiesen und Wälder gibt, sind wir zu Hause.

Da unser Ansatz zum Funktionieren auf den Austausch mit anderen Menschen und Institutionen angewiesen ist, sind wir an Kontakt zu allen Akteuren interessiert, die sich vorstellen können mit Erlebnispädagogen zusammenzuarbeiten, die ein besonderes Augenmerk auf die jeweiligen Settings ihrer Angebote legen.

Mit Aufgaben, bei denen zugepackt werden muss, mit Ritualarbeit, mit Tag und Nacht, den Jahreszeiten sowie den 4 Elementen. Kontakt Am Fort Gonsenheim 80 Mainz. Ansprechpartner Daniel Merz E-Mail: Nachhaltige Entwicklung", kurz I: Im Rahmen von I: NE können sich Hochschulakteure sowie Partner der Hochschule miteinander vernetzen, gemeinsam Ideen entwicklen und neue Nachhaltigkeitsprozesse initiieren und ausbauen.

Das Ziel des Netzwerkes ist es, die Herausforderungen der nachhaltigen Entwicklung aufzugreifen und in Lehre, Forschung, Transfer und Betrieb zu integrieren.

NE versteht Nachhaltige Entwicklung als einen kontinuierlichen Veränderungsprozess, der auf die Mitwirkungsbereitschaft der Akteure angewiesen ist. Kontakt Haardtring Darmstadt. Ansprechpartner Jana Kutschmann E-Mail: Als Zusammenschluss von Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen wurde das Internetportal "deltaPortal für nachhaltige Lebensführung" erstellt und wird ständig mit neuen Themen aktualisiert. Bereits im dritten Jahr veranstalten wir Kleidertauschparties.

Jährlich zeigen wir im Herbst das Agenda-Kino mit aktuellen Themen die gerade auf der "Agenda" stehen. Wir führen Informationsveranstaltungen und Vorträge zu verschiedenen Themen durch.

Da wir eine Lokale Agenda sind, arbeiten wir hauptsächlich lokal in Ludwigshafen, haben aber auch immer wieder länderübergreifende Projekte mit Baden-Württemberg gemeinsam. Wie viele andere Lokale Agendas sind unsere Projekte thematisch immer auch auf andere Institutionen übertragbar. Wir tauschen gerne Ideen mit anderen Lokalen Agendas aus, aber nicht nur. Nachhaltigkeit kann als Basis bei so vielen Einrichtungen dienen, dass wir uns gerne mit anderen Akteuren aus Ludwigshafen und vor allem hier aus der Metropolregion Rhein-Neckar austauschen möchten und auch gerne gemeinsame Projekte ins Leben rufen.

Das können neben anderen Vereinen oder Bildungseinrichtungen auch gerne Firmen mit einem Interesse an Nachhaltigkeit sein. Ansprechpartner Angelika Hornig E-Mail: Wir entwickeln eine webbasierte Informations- und Vernetzungsplattform für nachhaltige Eventlösungen.

Für Frankfurt am Main existiert ein Prototyp: Jedoch bestanden auch vorher in Aktiengesellschaften Aufsichtsräte. Aufsichtsräte erhalten üblicherweise für ihre Arbeit eine Vergütung. Die Höhe legt bei Aktiengesellschaften die Hauptversammlung fest. Oft werden die Vergütungen in den jährlichen Geschäftsberichten veröffentlicht. Die Vergütung setzt sich meist aus einer festen Grundvergütung und einer variablen Zulage zusammen, die etwa nach Zahl der Aufsichtsratssitzungen berechnet wird.

So veröffentlichen gegenwärtig die meisten börsennotierten Aktiengesellschaften die jährlichen Vergütungen der einzelnen Aufsichtsratsmitglieder im jährlichen Geschäftsbericht. Hintergrund ist die Auffassung, nicht als Person, sondern im Auftrag der Arbeitnehmer entsandt zu sein, mithin die Tantiemen der Stärkung gewerkschaftlicher Tätigkeit zukommen sollten.

So kann nachgeschlagen werden, ob die gewählten Vertreter die Vergütung einbehalten oder gewerkschaftliche Arbeit finanziell unterstützen. Arbeitnehmer-Vertreter anderer Gewerkschaften haben keinen derartigen Kodex. Typischerweise handelt es sich hierbei um Beraterverträge , die in Ergänzung zu den Tätigkeiten als Aufsichtsrat zu sehen sind.

Der Gesetzgeber legt hierbei hohe Hürden für eine notwendige Abgrenzung fest. Dieses schreibt die Bildung eines Aufsichtsrates für Aktiengesellschaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien zwingend vor.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Aufsichtsrat aber auch bei der GmbH zwingend vorgeschrieben. Dies kann aus Gründen der Mitbestimmung der Arbeitnehmer oder wegen erhöhter Publikumsschutzinteressen erforderlich sein.

In Deutschland besteht bezüglich der Unternehmenskontrolle das dualistische System , d. Vorstand und Aufsichtsrat sind gesonderte Gremien. In anderen Ländern besteht teilweise das monistische System , d.

So muss seit dem Juni der Aufsichtsrat überwiegend unabhängig besetzt sein. Die Ausführungen gelten auch für die anderen genannten Rechtsformen. Er ernennt Vorstände und beruft diese ab. Die Satzung kann eine bestimmte höhere Zahl festsetzen. Musste die Zahl oberhalb der Mindestzahl von drei Aufsichtsratsmitgliedern bis zum Aktiengesellschaften ohne Mitbestimmungserfordernis können also seit dem 1.

Januar die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder flexibler festlegen. Insofern kann also die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder die Zahl der Vorstandsmitglieder übersteigen. Die Vertreter der Arbeitnehmer werden von den Mitarbeitern der Gesellschaft gewählt, getrennt nach Vertretern der Arbeitnehmer in Deutschland gibt es seit der BetrVG -Reform keine Unterscheidung von Angestellten und Arbeitern mehr , der leitenden Angestellten und der Vertreter von Gewerkschaften.

Ein Aufsichtsrat ist in dem Mitbestimmungsgesetz unterliegenden Unternehmen nach deutschem Recht grundsätzlich paritätisch zu besetzen: Wird diese Aufgabe vernachlässigt, können unternehmensangehörige Arbeitnehmer oder Gewerkschaften die Einrichtung eines paritätisch besetzten Aufsichtsrats gerichtlich erzwingen.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates wird normalerweise von den Vertretern der Anteilseigner gestellt vgl. Ergibt eine Abstimmung im Aufsichtsrat Stimmengleichgewicht, so hat der Aufsichtsratsvorsitzende bei einer erneuten Abstimmung über denselben Punkt zwei Stimmen. Dieses Doppelstimmrecht steht dem stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden nicht zu vgl. Das Gericht wird nur auf Antrag tätig. Antragsteller können der Aufsichtsrat, der Vorstand der betreffenden Gesellschaft oder jeder Aktionär der Gesellschaft sein.

Die vorgeschlagene Person darf in keiner Pflichtenkollision zur Gesellschaft stehen. Das Gericht ist in seiner Entscheidung über den Antrag nur an seine freie Überzeugung gebunden. Die Arbeit des Aufsichtsrats wird durch die Satzung der jeweiligen Aktiengesellschaft geregelt.