Das Lehrer-Schüler-Verhältnis: Keine Zeit für Zuwendung

 


Die Hiatushernie muss in der Folge nicht unbedingt Symptome verursachen und so bleibt die Entstehung oft unbemerkt.

Warum ich kein guter Lehrer sein kann. Und wie ich es trotzdem versuche.


Insbesondere, wenn das Zwerchfell geschwächt ist, steigt das Risiko, dass Teile des Magens durch die entsprechende Lücke durchtreten können und zu einer Hernie führen.

Normalerweise ist das Zwerchfell so gefestigt, dass es tatsächlich nur die vorgesehenen Strukturen durchlässt. Doch verschiedene Ursachen können eine Schwächung der anatomischen Strukturen bedingen und zu einer Erweiterung der Lücken führen. Zu diesen zählt zum Beispiel ein erhöhtes Lebensalter oder starkes Übergewicht.

Ist dies der Fall kann bei angestrengten Verdauungsprozessen oder beispielsweise der sogenannten Bauchpresse und schwerem Heben der Magen durch den Hiatus oesophagus vorfallen. Die Hiatushernie muss in der Folge nicht unbedingt Symptome verursachen und so bleibt die Entstehung oft unbemerkt. Sicher ist, dass der Zwerchfellbruch die häufigste Form einer inneren Hernie ist.

Dabei ist auf jeden Fall sicher, dass die Wahrscheinlichkeit eine Hiatushernie zu bekommen mit zunehmendem Alter steigt. Ab dem fünfzigsten Lebensjahr liegt das Verhältnis bei 2: Ein Zwerchfellbruch kann Beschwerden verursachen, kann aber auch ohne Symptome verlaufen. Die Beschwerden hängen auch von der Art der Hernie ab. Da zwischen zwei verschieden Formen unterschieden wird, sind auch unterschiedliche Strukturen beteiligt und beeinflusst, die entsprechend unterschiedliche Beschwerden verursachen können.

Diese unterschiedlichen Symptome ergeben sich aus der Tatsache, dass immer unterschiedliche Strukturen betroffen sein können und durch den Zwerchfellbruch und die Verlagerung unterschiedlich beeinflusst werden. Das bedeutet, dass bestimmte Symptome nicht eindeutig einer Hiatushernie zugeordnet werden können und auf einen solchen hinweisen. Entsprechend muss eine vorhandene Hiatushernie nicht unbedingt Symptome verursachen und dadurch auch nicht unbedingt entdeckt und erkannt werden.

Denn wenn ich mich umsehe, sehe ich nur Schülerinnen und Schüler. Schülerinnen und Schüler gehen in die Schule, weil sie lernen wollen. Denn wir Lehrer vergessen, dass Schüler oft ganz andere Prioritäten in ihrem Leben haben. Wir verlangen von ihnen aber , dass sie sich in eine Rolle fügen, die sie sich nicht ausgesucht haben. Und wir reagieren mit Sanktionen, wenn sie sich nicht entsprechend verhalten. Doch gerade unter der Einwirkung von Stress vergessen wir im Alltag häufig, achtsam mit uns selbst und unseren Mitmenschen umzugehen.

Vor einiger Zeit las ich das Tagebuch der Anne Frank. Dabei war ich überwältigt von der Tiefe und Vielfältigkeit des Innenlebens des jüdischen Mädchens, das sich während des zweiten Weltkrieges mit ihrer Familie in einem Hinterhaus in Amsterdam vor den Nazis verstecken musste.

Dabei offenbart sie ein so reichhaltiges Seelenleben, dass ich während der Lektüre geradezu beschämt war, wenn ich daran dachte, wie gedankenlos ich oft mit Schülern umgehe. Und ich behandele sie so, als müsste ihre vorrangige Priorität die Auseinandersetzung mit der Grundgleichung der Mechanik sein. Diese Einsicht genügt leider nicht. Denn im normalen Stundenplan ist für Beziehungspflege schlichtweg keine Zeit vorgesehen. Im Schulalltag hetzen Lehrer und Schüler von einer zur nächsten Stunde.

Kommt der Projektor näher an die Leinwand, wird das Bild kleiner, aber heller. Er beschreibt das Verhältnis von Abstand zur Bildbreite. Der Wert müsste eigentlich als Verhältniszahl angegeben werden, also zum Beispiel mit 1, Das bedeutet, das dieser Projektor seinem Objektiv ein Bild von 1 m Bildbreite erzeugt, wenn er 1,25 m von der Leinwand entfernt aufgestellt wird.

Werden zwei Werte genannt, wissen wir sofort, dass dieser Projektor über ein Vario- oder Zoomobjektiv verfügt. Das macht die Sache etwas komplizierter, aber physikalisch einfacher. Wenn also ein Projektor mit einem Projektionsverhältnis 1,55 - 2,25 beschrieben wird, kann ich mit diesem Projektor ein 1 m breites Bild aus einem von 1,55 m erzeugen.

Dabei steht mein Zoomobjektiv auf der Einstellung Weitwinkel.