Funktionsweise und Bedeutung von Zinsswaps. Der derivative OTC-Markt

 


Angaben zu der Anwendung der Instrumente auf die Anteilsinhaber und Inhaber von anderen Instrumenten des harten Kernkapitals;. Das schafft Raum für Manipulation. Bewertungen, Analyse, Konzepte und Gutachten. Sie wurden mehr oder weniger dazu getrieben. Die Aufsichtsbehörde teilt ihre Entscheidung den betroffenen Aufsichtsbehörden in den anderen Mitgliedstaaten mit.

Navigationsmenü


Marktzinsen für Kredite oder Wertpapiere gleicher Laufzeiten unterscheiden sich nur noch wegen Unterschieden in der Bonität der Emittenten bzw. Inflationsdifferenzen und Wechselkurserwartungen entfallen im Euroraum als mögliche Ursache für Zinsunterschiede.

Generell herrscht in einem einheitlichen Währungsraum ein einheitliches Zinsniveau. Die allgemeinen Finanzierungsbedingungen sind damit gleich für alle Marktteilnehmer. Unterschiede in der Effizienz der Banken und der Bonität der Kreditnehmer treten dadurch deutlich hervor.

Da die Notenbankzinsen einheitlich für den Euroraum gelten, müssen die Kreditinstitute, deren Kreditvergabe stark regional konzentriert ist, etwaigen Sonderentwicklungen wie z. Allgemein wird das Risikomanagement zunehmend auf die europäische Dimension ausgerichtet werden. Eine rein nationale Streuung von Vermögenspositionen und Sicherheiten für die Kreditvergabe wird zunehmend von der Euroraum-Dimension abgelöst.

Eine solche Diversifikation kann dazu beitragen, das Gesamtrisiko gering zu halten. Vor den nachfolgenden Bemerkungen zur Struktur der Euro-Kapitalmärkte sind einige Anmerkungen zur Zinsentwicklung angebracht. Zu Beginn des Jahres hatten die Renditen für langfristige Staatschuldverschreibungen [ 3 ] im Euro-Währungsgebiet sowohl nominell als auch real historische Tiefstwerte erreicht. Nach waren die langfristigen Zinsen u. Die resultierende Verringerung der Haushaltsdefizite im Euroraum sowie ein kontinuierlicher Rückgang der Preissteigerungsraten gingen mit sinkenden Nominal- und Realzinsen einher.

Bemerkenswert ist, dass die jährigen Euro-Zinsen nach wie vor deutlich unter den vergleichbaren US-Zinsen liegen siehe Abbildung 1. Die Kapitalmärkte signalisieren damit auch die Erwartung der Anleger, die EZB werde rechtzeitig und angemessen allen Gefährdungen der Geldwertstabilität entgegentreten. Prinzipiell lassen sich verschiedene Grundarten der Finanzstruktur unterscheiden.

Für Kontinentaleuropa war lange Zeit die so genannte bankorientierte Finanzstruktur charakteristisch. Diese ist insbesondere dadurch gekennzeichnet, dass die Mittel zur Deckung des Fremdfinanzierungsbedarf des nichtfinanziellen privaten Sektors in erster Linie von Kreditinstituten in Form unverbriefter Kredite zur Verfügung gestellt werden.

Hier spielt die direkte Finanzierung über den Kapitalmarkt, d. Zudem sind bei der indirekten Finanzierung Nichtbanken wie Investitions- und Pensionsfonds als Finanzintermediäre bedeutende Partner.

Diese Form wird häufig auch als wertpapier- oder marktorientierte Finanzstruktur bezeichnet. Ein wichtiges Merkmal dieser Finanzstruktur ist, dass nichtfinanzielle private Unternehmen ihren kurzfristigen Mittelbedarf insbesondere über Commercial Paper und ihren langfristigen Finanzierungsbedarf über Unternehmensanleihen Corporate Bonds oder Aktien decken. Gemeint ist damit jener Prozess, bei dem Finanzintermediäre nichtliquide Vermögenswerte bündeln und darauf Wertpapiere begeben. Trotz deutlicher Veränderungen in den vergangenen Jahren kann die Finanzstruktur des Euro-Währungsgebietes immer noch als mehr oder weniger bankendominiert bezeichnet werden.

Euro [ 5 ]. Der bedeutendste Sektor für private Anleihen im Euro-Währungsraum ist der Markt für deutsche Pfandbriefe, die von Kreditinstituten emittiert werden und durch Wohn bau kredite oder Kredite an den Staat und seine Gebietskörperschaften gedeckt sind. Das ausstehende Volumen dieser Papiere belief sich per Februar auf rund Mrd. Euro [ 6 ]. Als geradezu spektakulär bei den in Euro denominierten Anleihen im vergangenen Jahr ist das rasche Anwachsen des Marktes für private Schuldverschreibungen siehe Tabelle 2 zu bezeichnen.

Die starke Emissionstätigkeit auf diesem Markt wurde vermutlich durch ein Umfeld niedriger langfristiger Zinsen begünstigt vergleiche Abbildung 1. Ein interessantes Strukturmerkmal des Anleihemarktes im Euro-Währungsgebiet ist, dass die Bruttoneuemissionen von Schuldverschreibungen durch die öffentliche Hand durchschnittlich niedriger sind als in den USA, obwohl das BIP der beiden Wirtschaftsräume annähernd gleich hoch ist und die Länder des Euroraumes durchschnittlich eine höhere Staatsschuldenquote aufweisen.

Schätzungen zufolge betrug die durchschnittliche Laufzeit der staatlichen Schuldverschreibungen im Euro-Währungsgebiet zwischen 4 und 6 Jahre. Dies kann insbesondere mit der Reduzierung der Unsicherheit über die zukünftige Inflationsentwicklung erklärt werden. In Italien, Portugal und Spanien zum Beispiel, wo die durchschnittliche Laufzeit zu Beginn der neunziger Jahre relativ niedrig war, ist sie deutlich angestiegen. Grundsätzlich stellt eine Verlängerung der durchschnittlichen Laufzeit festverzinslicher Wertpapiere und Kredite eine positive Entwicklung dar.

Im Verbund mit Geldwertstabilität tragen langfristige Finanzierungsbeziehungen im Allgemeinen zur Stabilität der Finanzmärkte bei. Eine glaubwürdig auf Preisstabilität ausgerichtete Geldpolitik kann ihrerseits einen wichtigen Beitrag zur Verbreitung längerer Laufzeiten leisten. Seit Beginn der Wirtschafts- und Währungsunion sind Kreditrisikoprämien und Liquiditätsaspekte die eigentlichen Bestimmungsfaktoren für die Zinsdifferenzen zwischen Staatsanleihen in den Ländern des Euro-Währungsgebietes.

Seit Januar überstiegen die Renditeabstände nur noch selten 30 Basispunkte. Zu den deutlich geringeren Renditeabständen zwischen den Anleihen der verschiedenen Teilnehmerstaaten trug auch der Fortschritt bei der Haushaltskonsolidierung der Einzelstaaten seit Beginn der neunziger Jahre bei. Im Gefolge der Einführung des Euro haben die staatlichen Emittenten im Euro-Währungsgebiet ihre Emissionspolitik sowie organisatorische Aspekte, die die Funktionsfähigkeit und die Liquidität des Sekundärmarktes berühren, neu überdacht.

Eine verstärkte Konvergenz der Emissionsverfahren hin zu möglichst effizienten Praktiken ist zu beobachten. Die durchgeführten und die derzeit diskutierten Reformen zielen in der Regel darauf ab, die Liquidität der begebenen Anleihen durch eine Erhöhung des Umfangs der einzelnen Emissionen zu erhöhen. Diese Reformen führten häufig zu besseren Marktzugangsbedingungen für ausländische Anleger.

Gemeinsame Anleiheemissionen verschiedener Staaten, und damit de facto eine Zusammenlegung von Kredit- oder Ausfallsrisiken der verschiedenen Regierungsschuldner bzw. Staaten in der Währungsunion, wie sie gelegentlich von Beobachtern vorgeschlagen wurden, würden jedoch in die falsche Richtung führen.

Wie bereits erwähnt sind die Anleiheemissionen durch private Unternehmen, d. Die verstärkte Inanspruchnahme des Anleihemarktes durch den privaten Sektor ist auch am Rückgang des Anteils der von Monetären Finanzinstituten MFIs [ 9 ] an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften vergebenen unverbrieften Kredite an der gesamten Kreditgewährung der MFIs an den privaten Sektor zu erkennen. Verglichen mit den auf Euro lautenden Inlandskrediten im Euro-Währungsgebiet nimmt sich das Volumen der Euro-Anleiheemissionen des privaten Sektors allerdings immer noch relativ bescheiden aus.

Das spektakuläre Wachstum des Marktes für in Euro denominierte private Anleihen wurde von verschiedenen Faktoren gefördert. Die relativ problemlose Absorption dieser Emissionen kann als Indiz für die zunehmende Markttiefe gelten. Die Börsenlandschaft verändert sich derzeit zweifellos in ausgeprägter Weise [ 10 ].

Es ist hier jedoch nicht der Ort, die neuesten Entwicklungen nachzuzeichnen. Fundamentale Differenzen betreffen ihre regionale Rolle, internationale Ausrichtung, Handelsverfahren und Rechtspersönlichkeit.

Diese wiederum spiegeln Unterschiede in der Entstehung der Börsen, in den rechtlichen Rahmenbedingungen, in der Unternehmensfinanzierung und Aktionärsstruktur, in der Rolle der Finanzintermediäre und der Wettbewerbsposition der Finanzzentren wider. Sowohl der Übergang zur dritten Stufe der Wirtschafts- und Währungsunion als auch die fortschreitende technologische Entwicklung haben Auswirkungen auf den Aktienmarkt im Euroraum gezeitigt. Dies ist sowohl auf den Anstieg der Aktienkurse während dieses Zeitraumes als auch auf eine kontinuierliche Zunahme der Gesamtzahl der an den Börsen des Euroraumes notierten Unternehmen zurückzuführen siehe Abbildung 2.

Nach wie vor gibt es bedeutende Unterschiede zwischen den einzelnen EU-Ländern hinsichtlich der Aktienmarktkapitalisierung und der Anzahl der börsen notierten Unternehmen. Einige Indikatoren mögen dies veranschaulichen: Bemerkenswert ist auch die Entstehung von Aktienmärkten für die so genannten Wachstumsunternehmen sowie die grenzüberschreitende Kooperation zwischen diesen Märkten.

Mittlerweile ist es für junge Unternehmen leichter geworden, sich Eigenkapital zu beschaffen. Für solche Unternehmen ist es in der Vergangenheit, unter anderem aufgrund mangelnder traditioneller Sicherheiten, häufig schwierig gewesen, Bankkredite zu erhalten.

NM-Markt - einem gesamteuropäischen Zusammenschluss geregelter Börsen, der sich um Erstnotierungen von Unternehmen mit starkem Wachstumspotential bemüht - ein erhebliches Wachstum zu verzeichnen vergleiche Abbildung 4. Ende umfasste diese Ende gegründete Vereinigung fünf europäische Aktienmärkte für Wachstumsunternehmen, i.

Im selben Zeitraum erhöhte sich die gesamte Aktienmarktkapitalisierung von 32 Mrd. Euro auf Mrd. Zudem neigen diese Märkte immer wieder zu hoher Volatilität. Parallel zum Wachstum der Euro-Kapitalmärkte hat sich die Struktur der Unternehmensfinanzierung mit der Weiterentwicklung verschiedener Segmente der Kapitalmärkte des Euro-Währungsgebietes verbreitert. Insbesondere ist in diesem Zusammenhang das Wachstum des Marktes für hochrentierliche Anleihen zu erwähnen.

Darunter sind jene Anleihen zu verstehen, die von Unternehmen mit einer niedrigeren Bonitätseinstufung, also einem höheren Ausfallrisiko, begeben werden. Insgesamt hat eine steigende Zahl relativ kleiner Unternehmen mit niedriger Bonität den Schritt gewagt, an den Markt für in Euro denominierte private Anleihen zu gehen, und Anleihen mit relativ hohen Renditen begeben.

Die Vorteile von Konsortialkrediten bestehen darin, dass sie rascher dargestellt werden können als Emissionen von Schuldverschreibungen und dass Kreditzusagen storniert werden können, wenn die Fusion oder Übernahme nicht stattfindet. Die kontinentaleuropäischen Länder sind in dieser Hinsicht noch nicht sehr weit entwickelt. Pfandbriefe, wie sie vor allem von deutschen Hypothekenbanken begeben werden, gibt es jedoch bekanntlich schon sehr viel länger.

Die Anleihederivate-Märkte, die sowohl der Kurssicherung als auch dem Eingehen von spekulativen Positionen dienen, haben sich in erster Linie aus Liquiditätserwägungen auf einen Kontrakt den an der Eurex gehandelten Bund-Kontrakt konzentriert. Diese neuen Systeme dürften die Effizienz und Transparenz der Märkte noch weiter verbessern. Es gibt einige Anzeichen dafür, dass sich im Euro-Währungsgebiet eine stärker wertpapier- oder marktorientierte Finanzstruktur entwickelt.

Wie eine Studie der niederländischen Zentralbank [ 19 ] ausführt, ist es durchaus möglich, dass sich Banken aus Ertragsüberlegungen weiter aus dem traditionellen Kreditgeschäft zurückziehen könnten. Empirische Untersuchungen zeigen, dass die Gewinnspannen der Banken im traditionellen Kreditgeschäft durchschnittlich relativ gering sind [ 20 ].

Die einheitliche Währung dürfte die Markttransparenz innerhalb der Währungsunion verstärken. Mit zunehmendem Wettbewerb im Bankensektor ist zu erwarten, dass die Banken in erster Linie jene Geschäfte abbauen werden, mit denen nur vergleichsweise niedrige Erträge zu erwirtschaften sind.

Der Bankensektor im Euroraum operiert - im Vergleich zu dem in den Vereinigten Staaten -stärker auf Marktsegmenten, die durch niedriges Risiko, aber auch niedrige Erträge gekennzeichnet sind. Der schärfere Wettbewerb dürfte die Banken zum Überdenken und einer Anpassung ihrer Preispolitik für Unternehmenskredite in Richtung einer stärkeren Marktorientierung anregen. Auch könnten die neuen Eigenmittelvorschriften des Basler Ausschuss für Bankenaufsicht [ 21 ] spürbare Auswirkungen in die gleiche Richtung haben.

Bisher liegen die neuen Vorschriften nur als Vorschlag vor. Über ihre Implementierung wird auf europäischer Ebene diskutiert. Mit der Einführung des Euro haben sich für institutionelle Investoren neue Möglichkeiten eröffnet. Viele der Lebensversicherungensunternehmen in Kontinentaleuropa z.

Dies verändert das Anlageverhalten und führt zu Portfolioverschiebungen. Dies betrifft insbesondere viele kleinere und junge Unternehmen, aber auch Unternehmen ohne offizielles Rating.

Aktien in diesem Artikel. Aktien in diesem Artikel anzeigen. Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen Alle: Die wichtigsten News von finanzen. Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Privatbank Warburg verklagt Deutsche Bank auf Schadenersatz. Volkswagen-Auslieferungen brechen im Dezember ein - leichtes Plus im Gesamtjahr.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings. Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden.

Jetzt kommissionsfrei Kryptos handeln. Grüner Ausblick auf Die Prognosen der Top-Cannabis-Analystin. Deutsche Bank AG Deutsche Telekom AG Aktienturbulenzen treiben Goldnachfrage bei Deutscher Börse an. Deutsche Börse zieht Schlussstrich unter Insider-Affäre. Handelsumsatz an der Deutschen Börse auf höchstem Stand seit Deutsche Börse-Aktie fest - Gerichtsbeschlüsse bewegen aber kaum.

Handelsvolumen an Deutscher Börse erreicht Rekord seit Finanzkrise. Deutsche Börse - Kurzfristig mit weiteren Chancen. Societe Generale baut Clearing-Sparte in Paris auf.