Vertrieb ist für Sie Beruf und Berufung. Für uns auch.

 

Bauer & Reif Dental - ein erfolgreiches Familienunternehmen Für uns nach wie vor das oberste Ziel - eine langfristige und vertrauensvolle Beziehung zu unseren Kunden.

Die flächenbezogenen Verbrauchswerte erlauben die Vergleichbarkeit verschiedener Gebäude.

Der Mensch im Mittelpunkt

Unternehmerportal für den Firmenkauf kauf-verkaufde - Unternehmensbörse Unternehmer, Gründer, Selbstständige, Investoren. Unternehmensbörse, Unternehmenskauf.

Wo immer Sie auch gerade sind, am Arbeitsplatz, unterwegs, auf Dienstreise im Urlaub: Die englischen Textbausteine haben Sie so immer griffbereit. Das hat uns natürlich gefreut.

Inhaltliche Qualität, die zählt. Wir kriegen sehr viel positves Feedback von Kunden, die zunächst gar nicht glauben wollten, was für Inhalte in diesem schlanken Format enthalten sind. Zeit und Ärger sparen. Und so können auch Sie künftig viel Zeit und die Grübelei beim Formulieren sparen! Warum sich weiter abmühen? Probieren Sie es aus! GB Das Schreiben Vorbemerkung zu engl.

SME's small and medium -. GDP gross domestic product. Kinshasa Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo. P'yongyang capital of Korea, Democratic People's Republic of. Santo Domingo Hauptstadt der Dominikanischen Republik.

Während die Finanzierung bei der Unternehmensgründung ein wichtiger Punkt mit eigenen Kapiteln ist, sind bei der Produktentwicklung normalerweise eher andere Aspekte relevant. Hier geht es mir um eine mögliche Gliederung eines Business Cases für Produktentwicklungen. Dieser beantwortet im Wesentlichen die folgende Frage: Dort existieren mehrere Entwicklungsvorhaben, und -bedarfe, und es entstehen Business Cases, zwischen denen ggfs Abhängigkeiten bestehen.

Der eigentliche Business Case sollte alle Information zu einer Entwicklungsidee zusammenfassen, die die Entscheider benötigen, um über eine Umsetzung zu befinden.

Hierbei werden die Aufwendungen den möglichen Erträgen gegenübergestellt. Zunächst sollte geklärt werden, vor welchen Problemen, und Herausforderungen Kunden im Istzustand stehen.

Hierzu ermittelt man die Einsatzbereiche des Entwicklungsvorhabens, und den gegebenen Stand des Wissens in diesem Gebiet.

Im nächsten Schritt wird der Zielzustand beschrieben, und es wird festgehalten, wo dem Zielkunden, der die neue Lösung einsetzen wird, welcher Nutzen entsteht. Diese Angabe ist wichtig, weil die Kosten und Risiken eines Markteintrittes auch davon abhängen, wie neu die relevanten Produktkategorien sind.

In dieser Phase ist unmittelbarer Kundenkontakt unabdingbar, und ein intimer Einblick in die Kundensituation, und die Kundenwünsche. Bei der Ermittlung der finanziellen Ergebnisse wird untersucht, welche Mengen des neuen Produktes in den nächsten Jahren, d. Im Ergebnis spiegelt das finanzielle Ergebnis die Ertragsseite wider, die sich aus der geplanten Entwicklung ergeben würde. Da es sich hierbei um Planwerte handelt, ist es sinnvoll, ggfs mehrere alternative Umweltszenarien zu betrachten.

Im Rahmen der Datenerhebungen zu einem Business Case wird festgelegt, welche dieser Ziele, und welche Strategie mit dem Entwicklungsvorhaben unterstützt wird. Um ihren finanziellen Spielraum zu verbessern, versuchen weiterhin viele deutsche Unternehmen ihre Liquidität zu verbessern.

Welche Wege sie dazu gehen, beleuchtet jetzt eine Umfrage. Fremdfinanzierung über Banken, Anteilseigner oder neue Gesellschaft birgt immer Risiken für das Unternehmen. Deshalb setzen viele Firmen auf die Innenfinanzierung, um sich bei Investition unabhängig zu machen.

Bei der Senkung des Working Capitals liegt der Mittelstand aber noch weit zurück. Was die aktuelle Befragung von Top- Entscheidern der deutschen Wirtschaft noch ergeben hat, lesen Sie hier.

Das hat eine Befragung durch das Institut Allensbach ergeben. Demnach unterschätzen vor allem die deutschen Mittelständler, dass sie sich durch die Senkung ihres Working Capital günstiger refinanzieren können. In der Krise haben Mittelständler gelernt, Liquidität freizuschaufeln — das erleichtert ihnen jetzt auch das Wachstum im Aufschwung. Katastrophen wie nun in Japan oder auch die Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise zeigen, dass die Liefersicherheit jederzeit gefährdet sein kann.

Trotzdem verfügt erst ein Drittel der deutschen Unternehmen über ein Risikomanagementsystem im Einkauf. Der Einkauf ist mit den verschiedensten Risiken konfrontiert: Preis- und Qualitätsrisiken, Länderrisiken, Vertragsrisiken oder auch Lager- und Bestandsrisiken können das Unternehmensergebnis gefährden.

An erster Stelle steht aber meist das Versorgungsrisiko, das nicht nur durch Lieferanteninsolvenzen, sondern zuletzt auch durch die Wirtschafts- und Finanzkrise und die Naturkatastrophe in Japan erheblich angestiegen ist. Diese Entwicklungen treffen besonders Unternehmen schwer, die kein Risikomanagement implementiert haben. Als die Rohstoffbörse Comex kürzlich Sicherheitsleistungen für Rohstoffspekulanten erhöhte, mussten viele Anleger ihre — gehebelten — Positionen auflösen.

Jeder dritte deutsche Mittelständler macht keine standardisierten Lieferantenbewertungen. Dagegen kontrollieren mehr als 80 Prozent der Konzerne ihre Lieferanten systematisch. Das hat eine Befragung von Entscheidern ergeben. Mittelständische Unternehmen kaufen schlechter ein als Konzerne.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Allensbach-Umfrage. Im Vergleich zu Konzernen liegen sie damit weit zurück. Hier liegt die Quote bei mehr als 80 Prozent. Zwar erkennen immer mehr Firmen die Bedeutung des Travel Managements. Wer jedoch in den Tag hinein lebt, findet nicht so schnell einen Alternativlieferanten. Das zeigt eine Studie von Allensbach. Für deutsche Unternehmen steht die Kostensenkung ganz vorn auf der Prioritätenliste. Der Einkauf ist in vielen Unternehmen noch nicht in die Produktentwicklung und Produktion eingebunden.

Bei der Lieferantenauswahl sollten Unternehmen auch Faktoren wie Personalqualifizierung, Logistik, Flexibilität und Nachhaltigkeit einbeziehen. In fast jedem Auto stecken japanische Zulieferteile, 40 Prozent der weltweit benötigten Technologiekomponenten kommen aus Japan.

Es gilt als Tabu, in Zeiten menschlicher Tragödien über Geschäfte zu reden. Darum dringt, während in Japan Tausende vor den atomaren Strahlen fliehen, nur wenig von der Kehrseite des Unglücks an die Öffentlichkeit.

Die Automobilzulieferindustrie in Deutschland steht aufgrund der sich in vielen Bereichen verändernden Rahmenbedingungen vor zahlreichen Herausforderungen. Was können kleine Unternehmen gut, wo sind Konzerne stark? Die Kleinen sind besonders innovativ - und sie jammern auch nicht über Fachkräftemangel. Die Krise ist vorbei, der Kampf geht weiter.

Aber was nützt ihnen das? Kleinere Unternehmen agieren dafür flexibler und wagemutiger. Zum Erfolg führen beide Methoden, wie eine neue Studie zeigt, die Impulse exklusiv veröffentlicht. Die vielbeschworene Kreditklemme ist zwar nicht eingetreten, dennnoch benötigen vor allem mittelständische Unternehmen Unterstützung, wenn es darum geht, Fremdkapital zu bekommen. Alternative Finanzierungs-Wege sind gefragter denn je.

Vor allem Start-ups haben derzeit schlechte Karten. Nach Jahren der Transparenz geben sich Beratungsunternehmen verschlossen. Geschäftsverläufe werden geheim gehalten und neue Firmenstrategien nur verzögert bekannt gegeben. Die neue Generation von Beraterchefs meidet die Öffentlichkeit. In der Beraterbranche kündigt sich ein Richtungswechsel an: Sie binden ihre Kunden enger, helfen ihnen mehr in der Praxis und suchen neue Themen für die Zukunft.

Die Zusammenarbeit mit nachhaltigen Zulieferunternehmen und die konsequente Optimierung des Lieferkettenmanagements nach CO2-Gesichtspunkten ist für Unternehmen ein wesentlicher Hebel, um Kosten zu einzusparen. Fusionen oder Zukäufe sind nie Selbstläufer, besonders nicht für einen der wichtigsten Kostenhebel: Nirgendwo lässt sich einfacher sparen als im Einkauf: Doch die wenigsten Mittelständler nutzen diese Chance. Ob Global Sourcing, Risikomanagement oder Qualitätsdebatte: Experten mit Entwicklungspotenzial sind gefragt.

Besonders im Mittelstand aber fehlen geeignete Kandidaten. Die Liquidität erhöhen und sich von Kapitalgebern möglichst unabhängig machen ist eine Daueraufgabe im Mittelstand. Durch abteilungsübergreifendes Working Capital Management kann viel zusätzliches Geld generiert werden. Kreditklemme hin oder her. Es gibt ein paar einfache Spielregeln im Umgang mit Bankern, die de facto immer wirken. Ob Kupfer, Kakao oder Kautschuk, die preise explodieren, manche Grundmaterialien sind kaum noch zu bekommen.

Die schwierige Versorgungslage gefährdet immer mehr Unternehmen in ihrer Existenz — und den Aufschwung gleich mit. Einkaufsberater helfen Unternehmen, ihre Einkaufskosten signifikant zu senken. Durch die Schaffung von Wettbewerb unter den Lieferanten und Neuverhandlungen kommt es zu neuen, niedrigeren Marktpreisen, die beidseitig akzeptiert werden. Was Einkaufsberater aber nicht sehen können: Was dürfen Produkte höchstens kosten — auf Basis einer genauen Aufstellung der Einzelkosten.

Aufschwung — Auch wenn die Konjunktur wieder brummt: Die Krise ist für deutsche unternehmen nicht abgehakt. Anders als bei vorherigen Einbrüchen hat sie in allen Branchen zu Veränderungen geführt, die von Dauer sein werden. Die meisten Verträge formuliert der Lieferant. Dabei gibt es überall reichlich Arbeit für Juristen: Vertragsrisiken, Wertgrenzen für Einkäufer, Kartellrechtsfragen und Verhaltenscodices sind einige Beispiele.

Die Bedeutung des Einkaufs für die Gesamtperformance eines Unternehmens wurde lange unterschätzt. Spezialisierte Berater sorgen nun für eine Professionalisierung der Beschaffung in den Betrieben. Darauf gab die HTI gemeinsam mit der Einkaufsberatung Kerkhoff Consulting eine klare Antwort, indem sie mithilfe eines begonnenen Projekts wesentliche Einsparungen im Einkauf erzielte.

Eins drauf legte die HTI selbst: Aufgrund von Kostendruck ist die Bedeutung internationaler Beschaffung in den vergangenen Jahren weiter gestiegen. Neben dem Dauerbrenner China werden derzeit vor allem drei Regionen genau beleuchtet: Indien, Brasilien und die Türkei. Auf der Suche nach dem günstigsten Logistik-Dienstleister entdecken mehr und mehr Unternehmen die Vergabe-Plattformen. Auf diesem Weg sollen die Kosten sinken und der Einkaufsprozess einfacher werden.

Die Optimierung von Einkaufskosten ist der schnellste Weg zur Ertragssteigerung, ohne dabei Nachhaltigkeit und das Vertrauen der Kunden aufs Spiel zu setzen. Vorausblickende Unternehmer machen dieses Thema zur Chefsache! Über einen zentralen Einkauf können gerade Unternehmen der Sozialwirtschaft erheblichen Zeit- und Kostenaufwand sparen.

Vor allem in Einkaufsgemeinschaften und durch Produktkonzentrierungen werden bessere Konditionen erzielt. Diese Aussage aus vielen Handelsbetrieben zeigt einerseits, mit welcher Priorität der Zukauf betrieben wird.

Sie zeigt aber ebenso, dass mit dem Zukauf eine Person beschäftigt ist, die oftmals nicht die nötige Zeit oder Energie in den Zukauf stecken kann, weil sie nebenbei noch ein Unternehmen leiten muss. Laut einer Kerkhoff-Studie sehen sich die Einkaufsleiter von Zulieferern nach dem Krisenjahr mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert. Einkaufskosten — objektiv und digital.

Eine Frage des Kostendrucks. The best small and boutique management consulting firms in Germany. Kerkhoff Group - Hochkomplex und spannend. Die Zukunft des Einkaufs ist digital: Eine Frage der Vernetzung.

Clever einkaufen am Seefrachtmarkt. Elektronische Anbindung der Instandhaltung als Schritt zur Industrie Instandhaltung — das gallische Dorf der Digitalisierung? Das sind Deutschlands beste Unternehmensberater.

Hausaufgaben machen und sparen. Procurement as a Service wirkt wie ein Zentraleinkauf. Einsparungen und Prozesseffizienz durch unternehmensübergreifende Bündelung - Managed Services sind Leistungen, die ein externer Dienstleister flexibel für ein Unternehmen erbringt.

Effizienzsteigerung ist der Weg zum Ziel. Erfolgreiche Digitalisierung benötigt ein Ziel. Eine Frage des Preises. Kaufen Sie noch traditionell ein? Ehemaliger Bundespräsident Wulff ehrt die "Top Berater ".

Schon bald zollfreier Handel zwischen Europa und Kanada. Risikomanagement bei der vernetzten Produktion - Gefährliche Nebenwirkungen. Raus aus alten Denkmustern. Mit Prozesssimulation realitätsgerecht optimieren. Regelkonformität ist nur ein Anfang - Wie wirkt sich Compliance Management auf die Qualitätssicherung aus? Einkauf der Zumtobel Group - Erst machen, dann reden.

Die Lernfabrik wird zur Denkfabrik. Lernfabrik erleichtert im Veränderungsprozess den Transfer in den Alltag. Beständig ist nur der Wandel. Digitalisierung braucht keine Pause. Neue Erlösquellen aus dem Testlabor. Alles neu machen Digitalisierung und Co. Digitalisierungs-Druck fordert alle Hierarchieebenen heraus: Die dynamische Simulation als Methode für eine realitätsgerechte Prozessoptimierung.

Outsourcing macht es möglich - Indirekter Einkauf als High Potential. Studie fragt nach Anwendung von Compliance-Standards in Unternehmen. Effizienz erleben in der Lernfabrik: Einkauf als erfolgskritische Bedeutung für das Unternehmen.

Digitalisierung braucht keine Pause - Der Markt wird nicht müde. Der digitale Weg zum modernen Einkauf — Procurement 4. Umsetzung in Unternehmen noch unzureichend. Was die Wiener Lernfabrik für digitale Vernetzung kann. Vom Underdog zum Favoriten: Indirekter Einkauf übernimmt eine tragende Rolle in der digitalen Beschaffung. Hoher Nachholbedarf bei Compliance. Herausforderung für den Beratungsmarkt. Umbruch in der Beratungsbranche.

Digitalisierung als Herausforderung für Berater. Wird Compliance-Bedeutung in Deutschland notorisch unterschätzt? Trotz aller Compliance-Richtlinien - immer wieder kippt die Regeltreue. Düsseldorfer Berater sind spitze. Digitalisierung - Möglichkeit zur Fehlerreduzierung im Einkauf.

Herausforderungen mit Kompetenz und Erfahrung begegnen. Möglichkeit zur Fehlerreduzierung im Einkauf. Kerkhoff Consulting gehört zu den besten Beratungsunternehmen Deutschlands.

Christian Wulff zeichnet heute Abend Kerkhoff Consulting aus. Standards für den Mittelstand. Das Bewusstsein für Compliance ist gestiegen. Prozessuale und digitale Veränderungen praxisnah simulieren Obwohl der Einkauf noch immer eine Wichtige Rolle für die Wertschöpfung spielt, reicht es bei Weitem nicht mehr aus, den Einkauf isoliert zu betrachten. Digitalisierung als Möglichkeit zur Fehlerreduzierung in Unternehmen.

Bewusstsein da — Umsetzung mangelhaft. ISO hat beim Mittelstand die Nase vorn. Bewusstsein ja, aber Umsetzung unzureichend. Bewusstsein gut, Umsetzung unzureichend. Weniger Powerpoint - mehr Praxis. Lernfabrik - eine Spielwiese für Veränderungen. Hürden beim Einkauf von Telefoniediensten nehmen. Mittelständler zahlen durchschnittlich ein Drittel zu viel Der Mobilfunkmarkt ist von Schnelllebigkeit und Unübersichtlichkeit geprägt.

Langfristige Preissicherung - Digitalisierung ermöglicht neue Dimensionen, um die Performance im Einkauf zu steigern. Interim-Manager - sie kommen, um wieder zu gehen.

Über den Beruf des "Interim-Managers". Sie kommen, um wieder zu gehen. Kerkhoff Consulting als "Beste Berater " ausgezeichnet. Entrepreneurship braucht mehr als reines betriebswirtschaftliches Know-How! Stimmen aus der Praxis. Die Digitalisierung hat auch die Beratungsbranche fest im Griff. Wie sie darauf reagiert?

Digitalisierung stellt hohe Anforderungen an die Kompetenzen der Mitarbeiter. Berater bauen ganze Testfabriken, um Mandanten zu überzeugen. Die Akquise wird immer handfester. Höhere Risiken beim Global Sourcing. Mittelständler zahlen durchschnittlich ein Drittel zu viel für Sprach- und Datendienste.

Digitalisierung stellt hohe Anforderungen an die Mitarbeiter. Phoenix aus der Asche: Wie Auktionen dem Einkauf zu neuen Bestergebnissen verhelfen!

Umsichtiges Vorgehen statt schneller Schlüsse Einbrechende Exporte, verlangsamtes Wirtschaftswachstum und ein fallender Yuan - es sind keine guten Nachrichten, die China aussendet. Einkauf von Telefonie- und Datendiensten. Out of stock statt just in time. Die Grenzen des Einkauf s neu denken — im Dialog mit anderen Einkaufsspezialisten. Reine Kostentransparenz ist im Bereich Beschaffung nicht mehr ausreichend Die erhöhten Anforderungen an den Bereich Beschaffung gehen über Transparenz hinaus und führen damit die klassischen Tools sukzessive an ihre Grenzen.

Digitalisierung für mehr Transparenz in der Beschaffung. Über den Tellerrand geschaut. Ganzheitliche Prozessverbesserung mit Wertstromsimulation Der Einsatz von Einkaufsberatungen kratzt mit seinen Ergebnissen oftmals nur an der Oberfläche. Hidden Champions der Beratungsgesellschaften erhoben. Organisation — Strategisch einkaufen. Manager für den Neuaufbau. Unternehmenswert steigern und höhere Verkaufspreise erzielen. Schlanke Kostenstruktur und effiziente Prozesse Frühzeitig vor dem geplanten Unternehmensverkauf, schafft ein strategischer, nachhaltiger und bereits umgesetzter Veränderungsprozess den höchsten Mehrwert.

Wirkungsvolle Compliance im Einkauf als Wettbewerbsvorteil im Mittelstand. Produktkostenkalkulation in der Entwicklungsphase — Wenn der Zielpreis das Optimum vorgibt. Haftungsvermeidung und Compliance — quo vadis? Erfolg — nicht nur interimsweise. Upcycling - Ein neues Leben für den Abfall. Einkäufer nach wie vor nicht auf Augenhöhe mit dem Top-Management.

Produktkosten auf den Punkt gebracht. Energiesiegel für komplexe Prozessanlagen Maschinen und Prozessanlagen sind in der Regel zu komplex, um sie in ihrer Gesamtheit als umweltfreundlich zu zertifizieren. Neue Wege im Beschaffungsmanagement der Schweiz. Zwei völlig verschiedene Welten. Einkauf in Deutschland - Gemeinsam mehr erreichen. Der Beratermarkt im Umbruch. Die Märkte sind immer in Bewegung. Alternative Vorgehensweisen, um Serienfertigung zu sichern.

Teurere Rohstoffbeschaffung dank chinesischer FDI? Kosten sparen und Leistungen optimieren: Eine der wichtigsten Stellschrauben für den Unternehmenserfolg. Die Integration ist sehr schwierig. In der Logistik zahlt sich Nachhaltigkeit aus. Gefahr von Lieferausfällen senken. Strategisches Lieferantenmanagement minimiert Risiken. Einkäufer leiden unter der Blockade von Rohstoffländern. Gute Einkäufer sind rar. Deutsche Berater sind gefragt. Gründlich, pünktlich und ausdauernd: Unternehmensberater aus Deutschland sind weltweit geschätzt.

Wertorientierte Messung des Beschaffungserfolgs in einer Spitzenkennzahl. Spezifika des chinesischen Marktes erkennen und gezielt darauf eingehen. Im Kreis der Auserwählten.