3 BANKEN-GENERALI FONDS JOURNAL 11 I Lesen Sie im aktuellen Fondsjournal

 


Juli Der neue Laufzeitenfonds: Aktien von Top- Unternehmen erscheinen aber unverändert attraktiv. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:.

Verwandte Beiträge


Den Vogel schossen die jährigen Staatsanleihen ab. Hier mussten statt 0,23 plötzlich 2,0 Prozent Zinsen bezahlt werden. Ob sich Italiens Politiker das so vorgestellt hatten? Das sind die 5 Aktien, die alles in den Schatten stellen werden. Jetzt sind Sie in einer Situation, in der Sie alles verpassen können. Jetzt warten 5 Aktien auf Sie, die Sie reich machen werden. Die Namen der 5 Top-Aktien lauten ….

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:. Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing. Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert. Die italienische Krise treibt die Zinsen. Kommentieren Richtlinien zur Kommentarfunktion.

Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien: Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln.

Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch. Ich habe die Kommentar-Richtlinien von Investing. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten? Beim ersten Wahlsieg Obamas wurden von Analysten jene Aktien angeführt, die davon profitieren, dass Amerika jetzt grün wird, es riesige Infrastrukturprojekte geben wird und die Gesundheitsreform Amerika von Grund auf verändert.

Wenig, sogar sehr wenig davon ist eingetreten. Verwenden Sie daher Ihre Zeit nicht dafür. Die Herausforderung ist vielmehr, konstruktive strategische Geldanlage in einem wohl noch Jahre anhaltenden Tiefzinsumfeld zu betreiben. Natürlich sind die Ansichten und Pläne von Obama und Romney sehr verschieden. Die Macht des Faktischen wird aber beide einholen. Wie Ihr Alois Wögerbauer. Klare Spielregeln sind Basis jeder Geldanlagestrategie. Geringe Konjunkturabhängigkeit, Krisensicherheit und Inflationsschutz stehen im Vordergrund.

Der Value-Filter zielt rein auf Bewertungen ab. Beide Strategien haben gemeinsam: Konzentriertes Portfolio aus 25 etwa gleichgewichteten Einzelaktien. Das Nettovermögen kann aufgrund der Portfoliozusammensetzung oder der verwendeten Portfoliomanagementtechniken unter Umständen eine erhöhte Volatilität aufweisen!

Martin Rupp ist Fondsmanager in unserem Aktienteam. Im Interview erläutert er die Differenzierungsmerkmale unserer Dividenden-Aktienstrategie. Dividendenfonds gibt es viele am Markt. Worin unterscheidet sich die 3 Banken Dividenden-Aktienstrategie? Aktienmarktkorrekturen hat es immer gegeben und wird es immer geben. Dividendenaktien fallen dann in der Regel weniger, aber sie fallen. Auch dass wir zu einem konzentrierten Portfolio aus 25 gleichgewichteten Einzelaktien stehen, die für unsere Anleger stets transparent sind, ist am Markt in dieser Form nicht üblich.

Mit welcher Philosophie wählen Sie die Aktien aus? Es ist wichtig zu verstehen, dass die reine Höhe der Dividende noch wenig aussagt. Wer einfach die Liste jener Aktien mit der höchsten Dividendenrendite kauft, wird viele Enttäuschungen erleben. Man denke nur an die Telekom Austria.

Letztendlich konnte man sich die hohe Dividende nicht leisten und hat dies nunmehr eingesehen. Wichtig ist daher die Nachhaltigkeit einer Dividendenzahlung. Auf welche Kennzahlen achten Sie? Wie bei jeder Unternehmensbewertung muss man auch bei Dividendenaktien die. Besondere Bedeutung kommt aber dem Free-Cash-Flow zu. Das ist der Geldfluss, der nach Abzug der notwendigen Erhaltungsinvestitionen den sogenannten capital expanditures, für die unterschiedlichen Kapitalgeber übrig bleibt.

Damit kann das Unternehmen Schulden zurückführen, Aktien zurückkaufen oder eben Dividenden an die Aktionäre ausschütten. Wichtig ist uns bei den Unternehmen, dass diese in der Vergangenheit eine nachhaltige Cash- Flow-Entwicklung gezeigt haben und hohe Cashrenditen kein seltenes zyklisches Phänomen waren. Schüttet ein Unternehmen mehr aus als eigentlich operativ sinnvoll ist, nur um die Dividendenkontinuität zu wahren, dann ist das ein absolutes Warnsignal für uns!

Warum achten Sie bei der Analyse so stark auf den Cashflow und weniger auf den Gewinn der Unternehmung? Wertet ein Unternehmen sein fremdvermietetes Immobilienvermögen auf, dann sagt das nichts über die potentiell ausschüttbare Dividende aus. Aber all diese Spielräume, die den Gewinn so wesen. Nicht umsonst gilt unter Analysten der Spruch: Earnings are an opinion, cash is a fact. Welche Branchentrends sehen Sie derzeit? Wir finden viele nachhaltige Dividendeninvestments im Bereich der Gesundheitsindustrie.

Auch einige europäische Immobilienkonzerne überzeugen. Schwieriger dagegen ist die Lage bei Telekom- Unternehmen und Versorgern. Auch bei den Ölaktien aktien darf nicht übersehen werden, dass zwar die Einnahmen hoch sind, die Tatsache, dass aber auch in Zukunft wohl steigende Investitionen alleine für das Halten der Förderquote nötig sind, macht es aber herausfordernd echten Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen.

Wie hoch ist die aktuelle Dividendenrendite? Bei diesen Anleihen wird dem Investor die jeweilige Inflation in der Regel jene des Euroraumes abgegolten und zusätzlich ein fixer realer Kupon bezahlt. Der Fonds ist daher vor allem für Investoren geeignet, die den realen Erhalt ihres Vermögens anstreben. Es wird überwiegend in Staatsanleihen investiert, wobei supranationale Anleihen sowie inflationsindexierte Unternehmensanleihen beigemischt werden können.

Bericht des Fondsmanagers Stichtag: Im Berichtsmonat gab es wenig neue Entwicklungen gegenüber dem Vormonat. Beim stattgefundenen EU-Gipfel wurden keine relevanten Entscheidungen getroffen, jedoch verdichten sich die Anzeichen, dass Griechenland die nächste Tranche an Hilfsgelder erhalten wird und auch mehr Zeit für die Umsetzung der Wirtschaftsreformen und Haushaltssanierung eingeräumt wird.

Weitere Unterstützungen werden zusätzlich diskutiert. Möglich wäre ein Schulderlass durch die öffentlichen Gläubiger, eventuell wäre auch der Rückkauf von griechischen Anleihen durch Griechenland unter dem Nominalwert denkbar um die Staatsschuld dadurch zu reduzieren.

An den Märkten wird eine nachhaltige Entwicklung erst mit dem Verhandlungsabschluss zwischen Griechenland und den Kreditgebern bzw. Der Inflationsschutzfonds entwickelte sich im Vergleich zum Vormonat seitwärts. Die verwendeten Informationen beruhen auf Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Eine Garantie für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

Die Inhalte sind unverbindlich und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Anteilsscheinen dar. Zusätzliche Information für deutsche Anleger: Die vorliegenden Informationen genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht dem Verbot des Handels von der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Zur Ertragssteigerung kann auch Hybridkapital beigemischt werden. Anleihen ohne Rating erweitern das Anlagespektrum. Insgesamt soll bei überschaubarem Risiko ein Mehrertrag gegenüber Staatsanleihen erzielt werden. Die Veranlagung erfolgt dabei über einen fundamentalen Auswahlprozess, der durch Rating- und Diversifikationsüberlegungen ergänzt wird. Bericht des Fondsmanagements Stichtag: Im Berichtsmonat änderte sich das makroökonomische Umfeld nur geringfügig. Am abgelaufenen EU-Gipfel wurden keine relevanten Entscheidungen getroffen.

Es verdichten sich aber die Anzeichen, dass Griechenland die nächste Tranche an Hilfsgelder und auch mehr Zeit für die Umsetzung der Wirtschaftsreformen und Haushaltssanierung erhalten wird. Die Renditen von Unternehmensanleihen sanken in diesem Umfeld weiter. Anleihen aus der Finanzbranche entwickelten sich dabei kongruent zu den restlichen Branchen. Eine Ratingunterscheidung unterstreicht im Nachhinein, dass abermals Risiko und somit schwache Bonität gefragt war.

Die überwiegende Mehrheit der Aktien notiert an der Wiener Börse; Aktien österreichischer Unternehmen, die an einer ausländischen Börse notieren, können jedoch auch erworben werden.

Die Aktienauswahl ist nicht indexorientiert - der Fonds beinhaltet vielmehr ein komprimiertes Portfolio an attraktiven österreichischen börsenotierten Gesellschaften, wobei bei jeder Investition der Langfristgedanke im Vordergrund steht. Seitwärts tendierte der heimische Aktienmarkt im Oktober. Entsprechend dem globalen Umfeld verlief der Handel - nach der "Notenbankeneuphorie" im September - relativ ruhig. Monatsgewinner waren die Bankaktien, die vor allem von der Stabilisierung auf Staatsanleihenebene profitierten.

Der Fonds hat keine Änderung der Strategie vorgenommen. Wir trauen auch den Immo-Aktien wie Immofinanz oder Conwert mittelfristig ein weiteres Aufholen der hohen Abschläge zu. Insgesamt notiert der Markt auf attraktiven Niveaus dennoch wird die Abhängigkeit von den internationalen Entwicklungen hoch bleiben.

Auf Basis eines klar definierten Research- und Analyseprozess werden attraktiv bewertete Aktien ausgewählt. Basis sind die Fundamentaldaten aufgrund der Bilanzkennzahlen. Analystenmeinungen und Prognosen kommen nicht zum Tragen. Der Fonds besteht aus 25 in etwa gleich gewichteten Einzelinvestments. Es gibt keine Einschränkungen nach Regionen oder Branchen. Lediglich in Finanzwerte wird grundsätzlich nicht investiert. Besonders Technologiewerte wurden von den Anlegern verkauft.

Weder DB noch ein DB - Konzernunternehmen haben diese Materialien erstellt noch haben sie die hierin enthaltenen Informationen auf ihre Richtigkeit und Vollständigkeit überprüft. Die Auswahl der Einzeltitel basiert auf einem Sachwerte-Ansatz, der sich auf substanzstarke Unternehmen mit Produkten des täglichen Bedarfs z. Es gibt keine Einschränkungen nach Regionen. In einige Branchen z.

Das Fondsmanagement kann zudem je nach Markteinschätzung teilweise, aber auch vollständige Absicherungen der Investments vornehmen. Die laufende Berichtsaison zum 3. Quartal ist bisher etwas durchwachsen verlaufen - immer deutlicher werden nun die Anzeichen für eine konjunkturelle Abschwächung. Paradoxerweise befinden sich aber die weltweiten Aktienmärkte immer noch in einem ungebrochenen Aufwärtstrend. Weltweit halten die Notenbanken die Realzinsen damit weiterhin deutlich unter 0 und erreichen durch diese "finanzielle Repression", dass Aktien für viele Anleger als fast alternativloses Investment erscheinen.

Das Portfolio des Fonds ist derzeit ungehedged und der Schwerpunkt liegt weiterhin auf defensiven Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit und nicht zyklischer Konsum.

Da seit Fondsgründung noch kein vollständiger Zwölfmonatszeitraum vorliegt, wird die Wertentwicklung nur für den verfügbaren Zeitraum angegeben. Hierbei ist zu beachten, dass aufgrund des kurzen Vergleichszeitraums die Performanceangaben keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen. Sachwerte sind Wohnimmobilien, Rohstoffe inkl. Unternehmen, die Preissteigerungen aufgrund der Marktstellung an Endverbraucher weitergeben können.

Da die Realrendite bei inflationsgeschützten deutschen Staatsanleihen, nach der starken Kursentwicklung der Vergangenheit, mittlerweile deutlich negativ ist, wurde deren Gewichtung nun reduziert und im Gegenzug die Gewichtung von Sachwerteaktien und Gold deutlich erhöht. Grundsätzlich hat sich am fundamentalen Gesamtbild nichts verändert - das weltweite konjunkturelle Gesamtbild trübt sich, insbesondere in Europa, zusehends ein und weltweit ist die Antwort der Zentralbanken darauf immer die gleiche "monetäre Lockerung".

Dieses Umfeld veranlasst nun mehr und mehr Anleger zur Flucht in Sachwerte, wie der ungebrochene langfristige Aufwärtstrend bei Gold, aber auch die anhaltend haussierenden Aktienmärkte beweisen. Alleinverbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentfondsanteilen sind die Wesentlichen Anlegerinformationen KID sowie der jeweilige Prospekt, welche in ihrer aktuellen Fassung in deutscher Sprache unter sowie den inländischen Zahlstellen des Fonds zur Verfügung stehen.

Insbesondere kann es bei diesen Veranlagungen zu einem Verlust bis hin zu einem Totalausfall des darin veranlagten Kapitals kommen.

In der Wertentwicklung sind der beim Kauf einmalig anfallende maximale Ausgabeaufschlag laut Tabelle, sowie die kundenspezifischen Kontound Depotgebühren nicht berücksichtigt.

Er ist Ihr Schutz gegen die Inflation. Lesen Sie im aktuellen Fondsjournal was schwarze Schwäne mit der Geldanlage zu tun haben, welche. Alois Wögerbauer sieht keine Anzeichen für eine von manchen Experten in den Raum gestellte neue Blasenbildung. Templeton, Lesen Sie im aktuellen Fondsjournal Die Dividendenrendite liegt bei vielen Firmen über der Anleiherendite. Ist Gold nicht schon zu teuer? Ölkatastrophe am Golf von.

Werner Leithenmüller zu den weiteren Aussichten der bestperformenden Regionen Und von den zwei Prozent lebe ich.