Das Gehalt als Metallbauer

 


Er kennt die geeigneten nationalen und internationalen Absatzkanäle und kann so dazu beitragen dass es nicht zur Verschleuderung von Insolvenzgütern kommt. Die nächste Stufe ist nicht mehr fern, wären Ein weiterer Aspekt ist die Vermeidung von Haftungs- und Prozessrisiken.

Discover the ABBL


Wer den Beruf als Metallbauer ergreifen möchte, muss zunächst einmal eine dementsprechende Ausbildung absolvieren.

Diese erstreckt sich bei diesem Beruf über einen Zeitraum von dreieinhalb Jahren. Die eine Hälfte der Ausbildung findet im jeweiligen Betrieb statt und der der andere Teil in einer Berufsschule. Das gewährleistet, dass der Lehrling während der Ausbildung sowohl in Theorie als auch in der Praxis alle notwendigen Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt bekommt, die er für die Ausübung seiner späteren Tätigkeit als Metallbauer benötigt.

Während des letzten Ausbildungsjahres muss sich der Lehrling bereits für eine bestimmte Fachrichtung entscheiden. Im Laufe der vorangegangenen Jahre sammelt man bereits sehr viel Erfahrung, so dass man sich im Regelfall sehr schnell anhand seiner individuellen Neigungen für eine bestimmte Richtung entscheiden kann, die sowohl zu einem selbst, als auch zum jeweiligen Lehrlingsbetrieb passt. Um seine Karriere und auch die persönliche Entwicklung weiter voranzutreiben hat der Metallbauer verschiedene Optionen.

Wessen Interessen nicht nur in der Technik liegen und wer seine Arbeitszeit zwischendurch auch mal im Büro verbringen möchte, hat die Möglichkeit sich zum Betriebswirt weiterbilden zu lassen. Zudem ist man mit der Erlangung des Meistertitels als Metallbauer dann dazu befugt sich selbstständig zu machen und seinen eigenen Betrieb zu eröffnen. Mit einer Zeitinvestition von zwei bis vier Jahren kann sich der Metallbauer im Rahmen einer Weiterbildung zum Techniker weiter qualifizieren.

Das erweitert seinen Kompetenzrahmen um ein Vielfaches und eröffnet auch erste Türen zu Führungspositionen. Die einzige Grundvoraussetzung hierfür ist, dass zuvor der Meistertitel erworben wurde.

Berufe Berufsinstitut für Berufsbildung: Bitte wählen 1 2 3 4 5 6. Während der Ausbildung Nach der Ausbildung Nach der Weiterbildung Auch während der dreieinhalbjährigen Lehre kommt der angehende Metallbauer bereits in den Genuss eines kleinen Gehaltes.

Diese sogenannte Ausbildungsvergütung wird monatlich ausbezahlt und fällt bezogen auf den deutschen Durchschnitt in etwa in folgender Höhe aus: Lehrjahr Euro bis Euro brutto im Monat im 2. Lehrjahr Euro bis Euro brutto im Monat im 3. Lehrjahr Euro bis Euro brutto im Monat im 4. Das Maximum des Gehalts liegt bei etwa 4. Die Ausbildung zum Metallbauer Wer den Beruf als Metallbauer ergreifen möchte, muss zunächst einmal eine dementsprechende Ausbildung absolvieren.

Er hat dabei die Auswahl zwischen folgenden Spezialisierungsformen: Der Gläubiger strebt eine zeitnahe Realisierung seiner Forderung an.

Sie ist mit einer Stärkung der Gläubigerrechte verbunden. Gläubiger können sich frühzeitiger in das Verfahren einschalten und so mitentscheidenden Einfluss nehmen. Zum Beispiel ist es jetzt durch einstimmigen Beschluss möglich, die Person des Insolvenzverwalters zu bestimmen und andere weitreichende Kontrollfunktionen wahrzunehmen. Voraussetzung hierzu ist die Teilnahme am vorläufigen Gläubigerausschuss. Das Anforderungsprofil an die Mitglieder im Gläubigerausschuss ist weitestgehend kongruent mit dem des allgemein, öffentlich bestellten, vereidigte Versteigerers.

Dieser ist auf seine Unabhängigkeit im Verfahren vereidigt, zur Verschwiegenheit gegenüber Dritten verpflichtet und muss so in besonderer Weise die Rechte aller am Verfahren Beteiligten zu wahren. Dazu zählt auch die Insolvenzmasse. Die Bewertung und Verwertung von Insolvenzmasse war schon immer einer seiner Hauptaufgaben. Somit verfügt er über besondere Sachkunde im Verfahren bei der kaufmännischen Abwicklung unter den Bedingungen der Insolvenz. Er kennt die geeigneten nationalen und internationalen Absatzkanäle und kann so dazu beitragen dass es nicht zur Verschleuderung von Insolvenzgütern kommt.

Allein darum ist er zur Wahrung der Interessen der Gläubiger geeignet und kann als Mitglied des Gläubigerausschuss wertvolle Beiträge ins Insolvenzverfahren einbringen. Durch seine bisherige Tätigkeit kennt er die Insolvenzverwalterbranche. Das ist hilfreich wenn es gilt, den bestmöglichen Verwalter für das Verfahren zu benennen. Die richtige Auswahl eines geeigneten Insolvenzverwalters kann das Verfahren entscheidend beeinflussen. Ein weiterer Aspekt ist die Vermeidung von Haftungs- und Prozessrisiken.

Anders als bei der Beauftragung eigener fest angestellter Mitarbeiter Fürsorgepflicht des Arbeitgebers kann die Haftungsfreistellung vertraglich geregelt werden. Die Grundsätze des innerbetrieblichen Schadensausgleichs gelten nicht bei beauftragten Dritten.

In der Vergangenheit ist es immer wieder zu spektakulären Betrugs- und Untreuefällen durch Insolvenzverwalter gekommen. In derartigen Fällen greift die Berufshaftpflicht des Insolvenzverwalters nicht.

Dann geraten die Mitglieder des Gläubigerausschuss und Ihre Ansprüche in den Fokus des nachfolgenden Insolvenzverwalters und werden mit hoher Intensität verfolgt vgl. Unter Umständen kann es infolgedessen zu erheblichen Zeitaufwand wegen möglicher Folgeprozesse kommen, was beim Einsatz von festangestellten Mitarbeitern im Gläubigerausschuss zu Arbeitsausfällen führen würde.

Im Gegensatz zur üblicherweise beauftragten Anwaltskanzlei, besteht auch keine Interessenkollision. Der Rechtsanwalt als Gläubigerausschussmitglied ist gegenüber seinem Mandanten zwar nicht grundsätzlich zum Stillschweigen verpflichtet BGH v. Wenn Ihre Anwaltskanzlei für Sie im Gläubigerausschuss tätig wird, kann sie in diesem Insolvenzverfahren aus Gründen der Interessenskollision nicht mehr Ihre Rechte wahrnehmen! Für Bankangestellte besteht die Verpflichtung zur Verschwiegenheit und zur Beachtung der Complianceregeln: Es ist deshalb unzulässig, das im Gläubigerausschuss erlangte Wissen hausintern zu verwenden.

Durch seine Einschaltung ist sichergestellt, dass dieses Wissen nicht in andere Bereiche des Kreditinstituts gelangen kann.

Das Einschalten des Versteigerers schont die personellen Ressourcen des Unternehmens.