Was sind Futures? Die wichtigsten Infos & Handelsmöglichkeiten 2019

 

Futures werden an Börsen gehandelt Sogenannte Terminbörsen wie die Eurex bieten den Future und Optionen Handel an Durch den Hebel lassen sich mit wenig Geld Positionen im Wert von mehreren tausend Euro bewegen.

IP Option ist sehr. Futures sind Geschäfte, deren Erfüllung in der Zukunft liegt. Aber ehrlich gesagt, glaube ich, dass dir diese historische Information nur sehr wenig helfen wird! Besser wäre es, wenn mindestens ein 6-stelliger Betrag zur Verfügung stehen würde. Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Was sind Optionen und Futures?

Wo Derivate gehandelt werden, hängt auch davon ab, um welches Derivat es sich handelt. Futures und Optionsscheine werden häufig börsengehandelt.

Die europäische Options-Ausübungsart lässt dies nicht zu. Er muss bis am Ende der Laufzeit warten um das zu tun. Bleiben wir beim Beispiel des Kauf einer Put-Option. Befindet sich der aktuelle Kurs der Aktien weit unter seinem Durchschnittskurs kann er die Option trotzdem nicht ausüben, solange die Option noch nicht am Ende der Laufzeit angelangt ist.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass amerikanische Optionen gehandelt werden. Diese Form der Ausübung ist die gebräuchlichste an den Terminbörsen. Für Options-Verkäufer stellt dies einen kleinen Vorteil dar.

Da die Ausübung flexibler ist als die der europäischen Art sind die Optionspreise etwas teurer und es kann somit etwas mehr Prämie eingenommen werden. Der Unterschied des Ausübungstyps hat nichts mit dem Kauf oder Verkauf einer Option zu tun, sondern rein mit dem Zeitpunkt der möglichen Ausübung. Beim reinen Kauf oder Verkauf einer Option wird man den Unterschied nie merken, solange die Option nicht ausgeübt wird. Ein Optionsverkäufer kann also seine Option zurückkaufen und ein Optionskäufer kann seine Option wieder verkaufen.

Dies hat nichts mit der Ausübung der Option zu tun. Protective Put fallen Optionsprämien an. Im Gegenzug können die mit den Optionen erzielten Gewinne allerdings die Verluste im Kassaportfolio übersteigen, was bei einem 1: Ein vollständiges Hedgegeschäft setzt allerdings die vollständige Übereinstimmung von Future und Aktienportfolio voraus.

Das Portfolio müsste somit den DAX 1: Der Handel mit Futures weist mehrere vorteilhafte Eigenschaften auf. Erstens ist der Handel bei geeigneten Brokern sehr kostengünstig. Wird derselbe Gegenwert z. Ein weiterer Vorteil von Futures betrifft die geringen Kapitalanforderungen.

Die Initial Margin macht nur einen Bruchteil des Kontraktwertes aus. Die Eurex veröffentlicht die täglich aktualisierten Marginsätze auf ihrer Homepage, von der aus eine Excel-Tabelle heruntergeladen werden kann. Ein Ausschnitt aus dieser Excel Tabelle ist in der Abbildung oben zu sehen.

Der Kontraktwert ergibt sich aus der Multiplikation des Indexwertes am betreffenden Tag mit dem Faktor Das sind allerdings nicht die Marginanforderungen, die Privatanleger betreffen. Die Eurex legt die Margin gegenüber Börsenteilnehmern also z.

Diese können die Anforderungen gegenüber ihren Kunden herauf- oder herabsetzen. Aus dem verringerten Kapitaleinsatz resultiert bekanntlich eine Hebelwirkung. Futures eignen sich somit für Trader, die zu niedrigen Kosten, transparenten Kursen und mit Hebel handeln und dabei nicht auf einen DMA Broker zurückgreifen möchten. Voraussetzung ist eine ausreichende Kapitalisierung des Handelskontos.

Futures Trading eignet sich aufgrund der bei geeigneten Brokern sehr niedrigen Kosten grundsätzlich gut für Daytrader. Speziell Broker aus Deutschland sind allerdings oft deutlich teurer als ihre Konkurrenten aus dem angelsächsischen Raum.

Wie viel Kapital für den Handel eines bestimmten Kontraktes erforderlich ist, lässt sich durch die Multiplikation der Marginsätze des Brokers!