Wie viel Soziale Sicherheit erhalten Sie?

 


Was das ONEM vorher an Arbeitslosengeld auszahlen musste, zahlt es nun aus als Teil eines Lohns, den der Arbeitgeber nun nicht mehr voll zu tragen braucht. Die vereinfachte Abrechnung führt zu einer administrativen Entlastung beider Seiten vgl. Glaubt man den Aussagen der Arbeitgeberseite, lässt Arbeitslosigkeit sich teilweise dadurch erklären, dass die Arbeitssuchenden nicht aktiv genug suchen, bzw.

Der belgische Arbeitsmarkt in Phasen der Krise und des Aufschwungs


Als Beispiel seien berufliche Wiedereingliederungsmassnahmen unter anderem für psychisch Behinderte oder Massnahmen der Frühintervention genannt. Demnach können die zuständigen IV-Stellen gemäss Art.

Anpassung des Arbeitsplatzes, Ausbildungskurse, Arbeitsvermittlung, Berufsberatung, sozial-berufliche Rehabilitation sowie Beschäftigungsmassnahmen. Danach werden — i. Als Folge des Pauschalsystems liegt es nun weitgehend in der unternehmerischen Verantwortung eines jeden Betriebs, mit dem erhaltenen Geld ein ausgeglichenes Ergebnis zu erreichen.

Im Gegenzug haben die Institutionen gewisse Freiheiten, sie müssen sich bspw. Die vereinfachte Abrechnung führt zu einer administrativen Entlastung beider Seiten vgl. Der Leistungsfinanzierer greift nur noch selten ins operative Tagesgeschäft ein, etwa wenn die Qualitätsvorgaben nicht erreicht werden. Das Pauschalsystem verpflichtet die Betriebe jedoch zur laufenden Kosten- und Leistungsüberprüfung.

Allfällige Verluste sind von nun an aus einem sogenannten Schwankungsfonds siehe rechte Spalte zu decken. Dementsprechend geraten Betriebe, welche unrentabel arbeiten oder zu wenig um ihre Auslastung bemüht sind, deutlich schneller unter Restrukturierungsdruck. Für die Leistungsbereiche, die vom Schwankungsfonds betroffen sind, setzen Bund und Kantone die gewährten Pauschalen i. Diese basieren gemäss der Untersuchung meist auf Vergangenheitsdaten aus der letztjährigen Kostenrechnung.

Vereinfacht dargestellt, errechnet sich die erstmalige Pauschale eines Leistungsbereichs, indem die bisherigen zurechenbaren Kosten durch die bisher erbrachten Leistungseinheiten z. Personenwohntag, Einzelberatung, Betreuungsstunde dividiert werden.

Ergibt sich nach der Umstellung auf das Pauschalverfahren trotzdem ein Defizit, sind viele Leistungsfinanzierer in der gegenwärtigen Übergangsphase noch zu Anpassungen der Pauschale bereit, gegebenenfalls sogar zu Ausgleichszahlungen was wiederum einer versteckten Defizitdeckung gleichkommt. Der politische und finanzielle Druck in den Kantonen, die Pauschalen über die Betriebe hinweg sukzessive anzugleichen und kostengünstige Anbieter dabei als Referenz zu betrachten Benchmarking , nimmt jedoch zu — etwa in den Bereichen Tagesstätten oder Hotellerie.

Den Einrichtungen entstehen also Überschüsse oder Fehlbeträge. Positive Differenzen entstehen primär dann, wenn die Einrichtungen im Vergleich zur Leistungsvereinbarung und der dort definierten Leistungsabgeltung wirtschaftlicher gearbeitet haben und demzufolge einen Teil der Leistungsentgelte einbehalten können.

Der Sozialstaat gewährleistet auch den Sozialfrieden. Können Einfacharbeitsplätze durch Abbau von Sozialleistungen geschaffen werden? Es besteht die These, dass mehr Einfacharbeitsplätze z.

Natürlich wird dabei angenommen, dass diese zumutbar sind und daher derjenige, der die Annahme eines Einfacharbeitsplatzes verweigert, sanktioniert werden darf.

Löhne sind also nicht nur ein Kostenfaktor, sie sind auch ein Mittel zur Stärkung der Nachfrage nach Produkten. Sie stärken den Absatz der Waren beim Kunden, führen aber — wenn sie gekürzt oder wenn sie unsicher werden — dazu, dass die Nachfrage stagniert. Und kein Betrieb wird Einfacharbeitsplätze schaffen, wenn die Nachfrage nach seinen Produkten oder Diensten nicht zu einer Mehrproduktion führt. Kann der Abbau von Sozialleistungen den Ersatz menschlicher durch maschinelle Arbeitskraft verhindern?

Werden Rationalisierungsinvestitionen, deren Zweck darin besteht, dass immer mehr mit immer weniger Arbeitnehmern und mit immer weniger Kosten produziert werden kann, dadurch zurückgestellt, dass die Lohnabgaben auf Einfacharbeitsplätze gesenkt werden? Diese Rationalisierungsinvestitionen werden im Übrigen mit staatlichen Hilfen und Steuervorteilen sogar gefördert.

Sie können gerechtfertigt werden, weil die Betriebe auf diese Weise ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken. Der gesetzliche Mindestlohn gilt für alle Arbeitnehmer, die im Rahmen eines Arbeitsvertrages bei einem Arbeitgeber beschäftigt sind. Der Mindestlohn beträgt zum 1. Dezember für Beschäftigte über 21 Jahre 1. Durch tarifvertragliche Vereinbarungen können darüber hinaus weitere Vorgaben erfolgen. Dies hat die Kritik der starken Gewerkschaften gefunden. Arbeitgeber favorisieren auch nach der Krise zunehmend befristete Verträge.

Die Beschäftigten gehen immer mehr Teilzeitverträge ein. Wenn sie sich für eine Vier-Tage-Arbeitswoche entscheiden, können sie einen finanziellen Zuschuss erhalten. Das System der Zeitkredite soll ein Gleichgewicht herstellen zwischen den beruflichen und den privaten Anliegen eines Arbeitnehmers. So kann dieser im öffentlichen Dienst eine Laufbahnunterbrechung und im Privatsektor einen Zeitkredit anfragen.

Die Zeit, während derer ein Arbeitnehmer ein solches beantragt, wird ihm teilweise bei seinen Pensionsrechten anerkannt. Sowohl die Laufbahnunterbrechung als auch der Zeitkredit kann als Teil-Reduzierung der Werktätigkeit oder als komplette Beurlaubung von der Arbeit genommen werden.

Die mit dem System verbundenen Prämien erweisen sich bisweilen auch als Armutsfalle. Dies ist besonders bei Alleinerziehenden mit Kindern der Fall: Schwarzarbeit wird meist deswegen verrichtet, weil die Kosten für eine Stunde Arbeit geringer sind.

Sie erfolgt ohne Zahlung der MWS , bzw. Oft sieht der Kunde sich gezwungen, auf Schwarzarbeit zurückzugreifen, da ihm z. Schwarzarbeit gibt es vor allem im Bereich der häuslichen Dienste, im Bausektor und im Transportwesen. Nicht immer ist es leicht, Schwarzarbeit von der Arbeit zu unterschieden, die aufgrund des europäischen Entsende-Gesetzes verrichtet wird.

Letzteres erlaubt dem Arbeitgeber, z. Personen aus Osteuropa auf den Baustellen zu beschäftigen, mit dem Unterschied, dass nicht das belgische sondern das jeweilige osteuropäische Sozialmodell anwendbar ist. Der Unternehmer zahlt die Lohnabgaben, die im Herkunftsland zu zahlen sind — und nicht nach dem belgischen Modell. Die unmittelbare Folge ist, dass ein Arbeitgeber, der belgisches Personal nach hiesigen Tarifen anstellt und bezahlt, nicht mehr mit dem Arbeitgeber konkurrieren kann, dessen Mitarbeiter sei es schwarz, sei es aufgrund des Entsendegesetzes arbeiten.

Arbeitsplatzverluste sind die Konsequenz. Somit kann der private Haushalt für seine häuslichen Verrichtungen auf die Hilfe von Personen zurückgreifen, die bei einer Agentur eingestellt und dem Haushalt zur Verfügung gestellt sind. Insgesamt arbeiten in Belgien in rund Der Arbeitgeber ist angesichts der Konkurrenz darauf angewiesen, dass seine Mitarbeiter voll leistungsfähig sind. Was aber geschieht mit denen, die nicht über eine vollständige oder höhere Schulausbildung verfügen?

Oder die schon seit einiger Zeit arbeitslos sind? Oder die aufgrund gesundheitlicher Fragen langsamer arbeiten müssen? Oder mit den Unternehmen, die mit kleinen Gewinnmargen arbeiten wie etwa die Sozialbetriebe? Oder mit den öffentlichen Einrichtungen, die sorgsam mit den ihnen anvertrauten Geldern wirtschaften müssen? Wie alle Lösungen haben auch diese Programme Nachteile, von denen einige aufgeführt werden sollen:. Das Abkommen zur 6. Oktober sieht vor, dass einige Aspekte der Arbeitsmarktpolitik an die Regionen übertragen werden.

Für die Deutsch-sprachige Gemeinschaft gilt, dass die an die Wallonische Region übertragen Befugnis weitergereicht wird.

Die Zuständigkeiten wurden mit Datum vom 1. Juli an die Regionen übertragen. Das dazu gehörende Budget wird mit Datum vom 1. Das Personal wechselt noch später zu den Regionen normalerweise am 1.

Dies ist die Zeit der Übergangsregelungen: Juli bereits in dem Bereich arbeiteten, nur dass sie nicht mehr im Auftrag des Föderalstaats sondern im Auftrag der Regionen und der DG arbeiten.

Nachstehend die Liste der vollständig oder teilweise übertragenen Befugnisse:. Da diese Bereiche durch die 6. Genau kann zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand sagen, wohin die Reise gehen wird, doch ist abzusehen, dass Flandern und die Wallonie unterschiedliche Wege gehen werden.

Zu vermuten ist, dass Flandern erheblich mehr Druck auf die Arbeitssuchenden ausüben wird als die Wallonie. Wer den Ansprüchen des ONEm nicht genügte, weil er nicht aktiv genug nach einer neuen Arbeitsstelle sucht, riskiert Sanktionen, darunter auch den Ausschluss vom Arbeitslosengeld.