10-jährige deutsche Anleiherendite

 


English This would be until rejection a pretty risk-free game. Deswegen sind Massnahmen durch die Zentralbanken nötig, um die Kreditklemme zu unterbinden. English Risk free rate.

Follow me on Twitter


Sie können historische Daten, Charts, technische Analysen und Meinungen durch das Klicken auf die verschiedenen Schaltflächen finden. Tagesspanne 0, - 0, Fälligkeit 15 AUG Der Markt ist derzeit geschlossen, die Abstimmung ist während der Handelszeiten möglich.

Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien: Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen.

Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch. Ich habe die Kommentar-Richtlinien von Investing. Was denken Sie über jährige deutsche Anleiherendite. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?

Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen? Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Forderungstiteln des Kapitalmarktes , Kapitalmarktinstrumente. Zinssätze für Einlagen in Geschäftsbanken "Termineinlagen" notieren im Allgemeinen infolge des — wenn auch nur geringfügig — verminderten Grades ihrer Sicherheit mit einem knappen Zuschlag gegenüber entsprechenden Zinsraten von Zentralbankpapieren die unzählige Male auch aus mancherlei steuerlichen und regulatorischen Gründen im Satze abnormal herabgedrückt dastehen.

Der Sache nach handelt es sich bei Termineinlagen und Terminzinssätzen konstruktionsbedingt um nicht über den Sekundärmarkt übertragbare Vermögenspositionen " non-negotiable ", " nontransferable "; " depo market ". Januar als neue Interbank-Referenzrate in den Verkehr. Alle Kontrakte der eben erwähnten Einordnung von Zins-Futures nehmen zur Abgeltung eines Vermögensvorteils aus Marktwertänderungen begreiflicherweise von vornherein einen Anspruch auf Zahlung eines Differenzbetrages in sich auf.

Gleichwie die konventionellen FRAs werden Letztere in ihren Fälligkeitszeitpunkten also in Wirklichkeit nicht durch Lieferung von Zinstiteln, sondern stellvertretend durch Zahlung eines Differenzbetrages erledigt " cash settlement ". Die richtige Höhe einer Barausgleichszahlung regelt sich nach dem jeweiligen offiziellen Schlussabrechnungspreis EDSP, " exchange delivery settlement price " im terminfälligen Kontrakt. Vom Käufer und Halter eines solchen Geldmarkt-Futures Long wird am Fälligkeitstage verlangt, den in der Differenz zwischen dem vereinbarten Preis und einem niedrigeren Schlussabrechnungspreis bestehenden Geldbetrag der Gegenpartei bar auszugleichen.

Der Verkäufer eines solchen Geldmarkt-Futures Short wiederum muss der Verpflichtung genügen, den in der Differenz zwischen dem Einigungspreis und einem höheren Schlussabrechnungspreis aufgehenden Barbetrag der Gegenpartei auszugleichen.

Sämtliche Geldbeträge " settlement sum " , die nach Vornahme eines "cash settlement" in den vorstehend zitierten Geldmarkt-Futures aufgrund von Marktwertänderungen zur Zahlung fällig werden, schreibt die Liquidationskasse der Börse " clearing house " den betreffenden Verrechnungskonten i. Die vorstehend angesprochene abwicklungstechnische Variante der Regulierung bei Fälligkeit eines Zins-Futureskontrakts auf Termineinlagen ist ganz dem Leitbild des sogenannten "Differenzausgleichs" "Barandienung", "Barausgleich", " cash settlement " verhaftet: Kapitaldispositionen aus nicht marktfähigen Geldmarktfazilitäten sehen die Börsenregeln vor, dass bei Fälligkeit eines "short-term interest rate"-Futures, der auf Einlagengeschäften basiert, alle bis dato noch nicht durch ein deckungsgleiches Gegengeschäft glattgestellten und damit noch offen gebliebene Kontrakte ersatzweise durch eine letztmalige Barausgleichszahlung zu erfüllen sind.

Im Verfolg dieser Tätigkeit führt die Clearingstelle für sämtliche offen gehaltene Futures-Geschäfte separat zu rechnende Positionskonten. Die finanziellen Forderungen der einzelnen Anspruchsberechtigten gegenüber den zur Leistung rechtlich Verbundenen lassen sich nun auf Grundlage der durchgeführten Rechnung mit Hilfe der Giroübertragung des Clearing-Systems rasch und unkompliziert zum Ausgleich bringen.

Die mangelnde Lieferungsmöglichkeit gegen einen endfälligen Zins-Futures ist hiernach keineswegs gleichbedeutend mit einem materiellen Nachteil für deren Positionsinhaber. Ohnehin hat der weitaus überwiegende Teil der in den Zins-Futuresmärkten tatkräftig Mitwirkenden weder die Absicht, eine Position in Geldmarkt-Futureskontrakten jedes Mal bis zu ihrem letzten Handelstag aufrechtzuerhalten noch die einem andienbaren "short-term interest rate"-Futures zugrunde liegenden Geldmarkpapiere tatsächlich physisch zu beziehen resp.

Vielmehr gilt das vorrangige Interesse zu einem guten Teil der Spekulation Trading in den verschiedenen Geldmarktinstrumenten. Werden wie in den USA gewohnt an Stelle einzelner "spot rates" Renditen aufgestellt, spricht man auch von einer " yield curve ".

Noch weit mehr als bei Rentenmarkt-Futures erlangt ein weiteres Motiv von Wesenheit Bedeutung für die Teilnahme am Handel mit kurzfristigen Zins-Futures, nämlich das Motiv, diese als Kompensationsgeschäfte zu Kurssicherungszwecken Hedging mit Rücksicht auf bereits im Gange befindliche oder noch in der Zukunft schwebende Kassapositionen des Geldmarktes einzusetzen: Vor allem Banken machen davon regen Gebrauch, zumal um ihre Verpflichtungen aus "forward rate agreements" unter Kontrolle zu halten.

Das bedeutet am Ende, dass die Abhängigkeit des Bankensystems vom Zentralbankgeld zunimmt. Deswegen sind Massnahmen durch die Zentralbanken nötig, um die Kreditklemme zu unterbinden. Was ist aber konkret zu tun? Die eine ist, die Bankbilanzen zu stärken und die andere ist, den sich selbst verstärkenden Kreislauf loop zwischen Banken und Staatsanleihen zu durchbrechen und zu einer einheitlichen Aufsicht auf europäischer Ebene überzugehen.

Aber wie FT Alphaville unterstreicht, kann die Finanzierung auf einem dysfunktionalen Geldmarkt die Auswirkung entfalten, dass die cash-reichen Banken im Norden die Liquidität an sich ziehne, währen die cash-armen Banken im Süden sich den Kredit bei der Zentralbank besorgen müssen. Wenn das der Fall ist, dann kommt die niedrige ungesicherte Kreditvergabe an die Peripherie nicht durch, was nahelegt, dass der Repo-Satz als Zielgrösse für die Interventionen der Zentralbanken mehr an Bedeutung gewinnt.

Es gibt grundsätzlich drei Instrumente am Geldmarkt: